Gnabry lässt seine Zukunft bei Bayern offen

Bayern-Star Serge Gnabry befasst sich noch nicht mit der Zeit nach seinem Vertragsende 2023 und schwärmt von Supertalent Jamal Musiala.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Bayern-Profi Serge Gnabry spricht über seine Zukunft. (Archivbild)
Bayern-Profi Serge Gnabry spricht über seine Zukunft. (Archivbild) © Sven Hoppe/dpa

Stuttgart - Auch Serge Gnabry ist von Shootingstar Jamal Musiala begeistert. "Er ist immer noch ein kleiner, süßer Fratz, einfach ein sehr junger Bursche, der mit sehr viel Leichtigkeit auftritt und spielt", sagte Gnabry über seinen 18 Jahre alten Teamkollegen beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft: "In seiner Entwicklung ist die Spielzeit das, was ihn reifer werden lässt. Und da ist er auf einem sehr guten Weg."

Die EM schnell vergessen

Die EM mit dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus will Gnabry schnell vergessen. "Was im Sommer war, daran können wir nichts mehr ändern", sagte der 26-Jährige: "Wir haben jetzt eine Mannschaft mit einer brutalen Qualität auf dem Platz, so viele Talente. Hansi hat einen Riesen-Pool, aus dem er picken kann."

Lesen Sie auch

Das denkt Gnabry über Sané

Auch Leroy Sané steht im aktuellen Kader für die drei anstehenden Qualifikationsspiele für die WM 2022 in Katar, obwohl er bei den Bayern keinen guten Saisonstart hatte. "Wir versuchen, ihm Mut zuzusprechen", berichtete Gnabry: "Er weiß um seine Qualität und wird, sobald die Tore wieder fallen, auch mehr Selbstbewusstsein reinbekommen." Er sei sich sicher, "dass er bald wieder aufblühen wird".

Seine eigene Zukunft bei Bayern nach Vertragsende 2023 ließ Gnabry offen. "Ich fühle mich sehr wohl beim FC Bayern, aber ich habe noch ein bisschen Zeit in meinem Vertrag. Schauen wir mal, was in Zukunft passiert."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.