Franz Beckenbauer: Ski-Unfall in Obertauern

Schock-Moment für Franz Beckenbauer: Der "Kaiser" hatte am Wochenende in Obertauern einen Skiunfall. In 2200 Metern Höhe zog plötzlich eine Nebelwand auf und der 69-Jährige konnte nichts mehr sehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Franz Beckenbauer stürzte am Sonntag in Obertauern in Österreich beim Skifahren auf den Kopf.
dpa/az Franz Beckenbauer stürzte am Sonntag in Obertauern in Österreich beim Skifahren auf den Kopf.

München - Fußball-"Kaiser" Franz Beckenbauer (69) hat sich bei einem Skiunfall leicht verletzt. Der Ehrenpräsident des FC Bayern München stürzte am Sonntag in Obertauern in Österreich, als in 2200 Metern Höhe plötzlich eine Nebelwand aufzog, wie er der "Bild"-Zeitung (Mittwoch) sagte. "Ich habe nichts mehr gesehen, mich hat's umgehauen. Ich bin auf den Kopf gefallen und auf die rechte Seite."

Dabei kam er dem Bericht zufolge recht glimpflich davon. Über die Konsequenzen aus dem Skiunfall konnte der 69-Jährige auch wieder Scherze machen: "Ich bin im Skilaufen ziemlich aus der Übung. Vielleicht sollte ich auf eine etwas risikoärmere Sportart umsteigen. Vielleicht Spaziergehen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren