Franck Ribery Ausraster: Auseinandersetzung mit TV-Experte

Franck Ribéry soll nach der 2:3-Niederlage des FC Bayern beim BVB laut einem Medienbericht eine unschöne Auseinandersetzung mit dem französischen TV-Experten Patrick Guillou gehabt haben. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Patrick Guillou (46) wurde in Villingen-Schwenningen geboren und war für den VfL Bochum in der Bundesliga aktiv.
Imago Patrick Guillou (46) wurde in Villingen-Schwenningen geboren und war für den VfL Bochum in der Bundesliga aktiv.

Franck Ribéry soll nach der 2:3-Niederlage des FC Bayern beim BVB laut einem Medienbericht eine unschöne Auseinandersetzung mit dem französischen TV-Experten Patrick Guillou gehabt haben.

München/Dortmund - Der FC Bayern muss schon wieder Feuerlöschen. Diesmal geht es jedoch nicht um sportliche Ergebnisse, sondern eine Verfehlung von Franck Ribéry abseits des Spielfelds. Wie die "Bild" am Sonntagabend berichtet, soll sich der Franzose nach dem, aus Münchner Sicht frustrierenden, 2:3 gegen Borussia Dortmund auf dem Weg zum Mannschaftsbus einen Ausraster geleistet haben. 

Dabei sei der 35-Jährige mit einem TV-Experten aneinandergeraten, Augenzeugen berichteten "Bild" von Handgreiflichkeiten. Es handelt sich dabei um den französischen ehemaligen Fußballer und Co-Trainer Patrick Guillou (48), der aktuell beim TV-Sender "beIN Sports" arbeitet. 

Hasan Salihamidzic bestätigt Ribéry-Ausraster

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic bestätigte laut dem Bericht, dass es einen Vorfall gegeben habe: "Franck Ribéry hat uns informiert, dass er mit seinem Landsmann Patrick Guillou, den er seit vielen Jahren kennt, eine Auseinandersetzung hatte", so Salihamidzic. Man habe sich mit Guillou auf ein Treffen verständigt, um "die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen". Die beiden Beteiligten wollten sich gegenüber der Zeitung nicht äußern.

Patrick Guillou (46) wurde in Villingen-Schwenningen geboren und war für den VfL Bochum in der Bundesliga aktiv.
Patrick Guillou (46) wurde in Villingen-Schwenningen geboren und war für den VfL Bochum in der Bundesliga aktiv. © Imago

Über den Grund für Ribérys Aussetzer war bislang nichts bekannt, jedoch soll Guillou ihn für zwei der drei BVB-Tore im Bundesliga-Topspiel verantwortlich gemacht haben. Außerdem soll sich Franck Ribérys Ehefrau Wahiba auf Instagram über die Aussagen Guillous im TV echauffiert haben. Wahiba Ribéry hatte am gleichen Abend auch gegen den Schiedsrichter der Partie, Manuel Gräfe, ausgeteilt und ihn als .

Lesen Sie hier: Social-Media-Reaktionen zu Mats Hummels -

Noten: Eine Eins und eine Fünf für geschlagene Bayern

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren