FC Bayern: Uli Hoeneß erklärt, was Hansi Flick so außergewöhnlich macht

Nach dem Gewinn des Triples mit dem FC Bayern wird Hansi Flick von allen Seiten mit Lob überhäuft - auch von höchster Stelle. Der 55-Jährige habe der Mannschaft nicht nur einen Spielstil beigebracht, sondern auch einen noch nie dagewesenen Gemeinschaftssinn erschaffen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hansi Flick genießt von Fans, Spielern und Verantwortlichen beim FC Bayern allerhöchsten Respekt.
Augenklick/Sven Simon Hansi Flick genießt von Fans, Spielern und Verantwortlichen beim FC Bayern allerhöchsten Respekt.

München - Uli Hoeneß (68) schwärmt von Bayern Münchens Triple-Trainer Hansi Flick. "Wenn man überlegt, dass er als Assistenztrainer angefangen hat, jetzt die Champions League gewonnen, kein Spiel in diesem Wettbewerb verloren hat, in der Meisterschaft vorne steht und den Pokalsieg holt. Da gibt es einen Film von Jack Nicholson 'Besser geht's nicht'. Das gilt für Hansi Flick", sagte Hoeneß im Interview mit dem "Münchner Merkur" (Mittwoch). Flick (55) war im vergangenen Sommer als Co-Trainer vom FC Bayern verpflichtet worden und übernahm im November die Nachfolge von Niko Kovac.

"Er hat nicht nur menschlich, familiär überzeugt, sondern auch fachlich. Er hat der Mannschaft einen Spielstil beigebracht: Jeder für jeden! Die Spieler arbeiten alle füreinander. Es gibt keine Egoismen mehr. Jeder hilft dem anderen. Das war und ist einmalig", meinte Hoeneß.

Die Münchner haben sich zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte das Triple aus Königsklassen-Titel, Meisterschaft und DFB-Pokal gesichert.

Lesen Sie auch den AZ-Kommentar: Auf Flick wartet die nächste große Mission

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren