FC-Bayern-Trainer Niko Kovac bläst zum Meisterkampf

Was für eine Demonstration! Der FC Bayern fertigt Borussia Mönchengladbach am 24. Spieltag der Bundesliga 5:1 ab und zieht mit Borussia Dortmund gleich. Die Verantwortlichen zeigen sich im Nachgang hochzufrieden - und geben die Schale als "ganz klares Ziel" aus. Die Stimmen zum Spiel.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Lewandowski stellt einen Tore-Rekord ein - und bekommt dafür die Bestnote vom AZ-Reporter. Die Einzelkritik zum Sieg gegen Borussia Mönchengladbach.
Ina Fassbender/dpa Lewandowski stellt einen Tore-Rekord ein - und bekommt dafür die Bestnote vom AZ-Reporter. Die Einzelkritik zum Sieg gegen Borussia Mönchengladbach.

Mönchengladbach - Der FC Bayern nutzt die Steilvorlage von Borussia Dortmund und zieht dank eines überzeugenden 5:1-Sieges bei Borussia Mönchengladbach mit dem Tabellenführer gleich (Hier die Bayern-Spieler in der Einzelkritik). Schon nach elf Minuten führte die Mannschaft von Trainer Niko Kovac 2:0 - und hatte auch danach reihenweise Hochkaräter.

Der Meisterkampf ist knapp einem Monat vor dem Kracher gegen den BVB, der am 6. April in der Allianz Arena gastiert, offen wie seit Monaten nicht. Die Bayern-Verantwortlichen gaben nach der 5:1-Gala in Gladbach die Marschroute für das letzte Saisondrittel aus: Jetzt soll die Schale her! Die Stimmen zum Spiel:

Manuel Neuer: "Wir wollten unsere Hausaufgaben machen. Da war noch was offen von dem Gladbach-Spiel. Das hat man gemerkt. Man verliert nur ungern Zuhause 3:0, das wollten wir heute wiedergutmachen. Das hat man denke ich auch schon zu Beginn gesehen. Wir hätten noch das eine oder andere Tor mehr erzielen können, aber wir sind total zufrieden. Noch sind wir nicht Erster. Wir müssen ruhig bleiben und müssen schauen, dass wir sportlich alles geben, damit wir Meister werden."

Kovac: "Mit das Beste, was wir in dieser Saison abgeliefert haben"

Niko Kovac...

...über das Spiel: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel. Das war mit das Beste, was wir in dieser Saison abgeliefert haben. Die Tabellenführung wäre möglich gewesen. Man kann nicht erwarten, dass man Gladbach einfach so schlägt – auch wir nicht. Heute haben wir eine gute Leistung gezeigt. Unser Ziel ist ganz klar, Meister zu werden. Wir sind motiviert genug, um das zu schaffen"

...über den Schubser von Martínez vor dem 1:0: "Beim besten Willen: Also wenn das jetzt schon strafbares Stoßen ist… Ich bin wirklich jemand, der gerne seine Meinung sagt, aber das kann kein Foul sein."

Lewandowski stellt einen Tore-Rekord ein - und bekommt dafür die Bestnote vom AZ-Reporter. Die Einzelkritik zum Sieg gegen Borussia Mönchengladbach.
Lewandowski stellt einen Tore-Rekord ein - und bekommt dafür die Bestnote vom AZ-Reporter. Die Einzelkritik zum Sieg gegen Borussia Mönchengladbach. © Ina Fassbender/dpa

Thomas Müller: "Haben schon länger Lunte gerochen"

Thomas Müller...

...über seine Nominierung für die Startelf: "Ich habe mich natürlich gefreut, dass ich wieder von Beginn an ran durfte. Gegen Ende hat man vielleicht auch ein bisschen gesehen, dass die Spielpraxis fehlt. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir hier mal 5:1 gewonnen haben. Wir sind froh, der Spieltag war super für uns. Wir haben uns viele Chancen herausgearbeitet und fünf davon genutzt. Wir wussten, dass wir mit einem Sieg nach Punkten gleichziehen können und es ist natürlich schön, dass wir das geschafft haben."

...über seine Position auf dem rechten Flügel: "Mich zieht es immer wieder von außen in die Mitte. Ich bin ein Spieler, der sich in den Halbräumen sehr wohl fühlt. Heute hatten wir einen guten Spielfluss, ich verstehe mich mit Lewy (Robert Lewandowski, d. Red.) sehr gut. So konnten wir uns zwei, drei richtig gute Chancen herausspielen."

...über den Meisterkampf: "Das Momentum ist auf unserer Seite, jetzt geht es wieder bei Null los. Wir haben schon länger Lunte gerochen. Wir wussten, dass sich die Dortmunder in Augsburg nicht leicht tun würden. Im Winter hätten viele vielleicht nicht gedacht, dass es so kommt. Wir sind mittlerweile in einer deutlich besseren Verfassung als noch im Herbst."

Dieter Hecking (Trainer von Borussia Mönchengladbach): "Du kannst gegen Bayern verlieren, aber nicht auf diese Weise. Wenn man sich anschaut, wie wir in beide Halbzeiten hineingekommen sind, das geht überhaupt nicht. Das kann ich nicht akzeptieren, so können wir nicht spielen."

Umfrage

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren