FC Bayern: Serge Gnabry wieder im Mannschaftstraining - Rückkehr gegen Kiel?

Nach seiner Prellung kämpft Bayerns Offensivspieler Serge Gnabry ums Comeback – und um Juwel Musiala.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Serge Gnabry trainiert wieder mit dem Team. (Archivbild)
Serge Gnabry trainiert wieder mit dem Team. (Archivbild) © Marco Donato via www.imago-images.de (www.imago-images.de)

München - Es gibt positive Personalnachrichten für Hansi Flick und den FC Bayern: Serge Gnabry (25) konnte nach seiner Knieprellung am Montag wieder am Mannschaftstraining teilnehmen, damit dürfte der Offensivstar im Pokalspiel bei Holstein Kiel am Mittwoch (20.45 Uhr, Sky/ARD und AZ-Liveticker) zur Verfügung stehen.

"Bei Serge müssen wir abwarten. Er hat immer noch Schmerzen", hatte Flick vor der Partie in Mönchengladbach am Freitag (2:3) erklärt. In den vergangenen Tagen machte Gnabry nun deutliche Fortschritte.

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Serge Gnabry lobt Jamal Musiala

Der deutsche Nationalspieler kämpft aktuell übrigens nicht nur um sein Comeback und seine alte Topform – er ist auch in diplomatischer Funktion tätig.

Gnabry will nämlich dafür sorgen, dass Mittelfeld-Juwel Jamal Musiala (17) in Zukunft für Deutschland und nicht für England spielt. "Es gibt keine Chance, dass wir so ein Talent gehen lassen", erklärte der Bayern-Star in der "Mail on Sunday" und ergänzte: "Sein Talent ist unbeschreiblich. Nichts kann ihn einschüchtern. Dazu hat er noch viel Zeit, und ich hoffe, dass er sich noch weiterentwickelt und sein ganzes Talent bald für Deutschland einsetzen wird anstatt für England – davon würde dann auch ich profitieren!"

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Endgültige Musiala-Entscheidung steht noch aus

Im vergangenen Jahr lief Musiala erstmals für die englische U21-Nationalmannschaft auf. Zuvor hatte er auch schon Partien in Jugendnationalmannschaften Deutschlands absolviert. Eine endgültige Entscheidung, für welches Team er künftig spielen wird, steht allerdings noch aus.

Botschafter Gnabry versucht jedenfalls alles bei Musiala und auf dem Weg zum Comeback.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren