FC Bayern: Salihamidzic-Treffen offenbar mit Julen Lopetegui

Während Niko Kovac mit dem FC Bayern weiterhin das Double vor Augen hat, will ein spanisches Medium wissen, dass sich Hasan Salihamidzic bereits mit dessen Nachfolge beschäftigt. Im Fokus: der ehemalige Trainer von Real Madrid.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Spaniens Nationaltrainer Julen Lopetegui muss gehen.
Federico Gambarini/dpa Spaniens Nationaltrainer Julen Lopetegui muss gehen.

München - Niko Kovac kann kommenden Samstag bei RB Leipzig mit dem FC Bayern den erneuten Meistertitel perfekt machen, mit dem Pokal-Endspiel besteht sogar weiterhin die Chance auf das Double. Doch der Kroate gilt beim Rekordmeister längst nicht als unumstritten.

Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, sagte zuletzt: "Es gibt für niemanden eine Jobgarantie bei Bayern München".

Salihamidzic offenbar mit Kontakt zu Lopetegui

Nun macht ein kurioses Gerücht aus Spanien die Runde. Nach Informationen der "Mundo Deportivo" soll sich der FC Bayern mit Julen Lopetegui beschäftigen. Demzufolge traf sich wohl Hasan Salihamidzic bereits mit dem derzeit vereinslosen Coach in Madrid. Der Bericht startet mit der steilen These "Niko Kovac' Tage bei Bayern München sind gezählt."

Salihamidzic soll sich angeblich danach erkundigt haben, ob der ehemalige Trainer von Real Madrid im Sommer wieder zur Verfügung stehen würde.

Spaniens Nationaltrainer Julen Lopetegui muss gehen.
Spaniens Nationaltrainer Julen Lopetegui muss gehen. © Federico Gambarini/dpa

Der 52-jährige Spanier trat zur Saison 2018/2019 die Nachfolge von Zinedine Zidane bei den "Königlichen" an. Nach nur vier Monaten wurde der ehemalige spanische Nationaltrainer wegen Erfolgslosigkeit in Madrid wieder entlassen und ist seitdem ohne Job.

FC Bayern dementiert Treffen mit Lopetegui

Groß positive Eigenwerbung konnte Lopetegui also zuletzt nicht betreiben. Dass ein Engagement in München ansteht, darf daher bezweifelt werden. Bei den Bayern-Bossen Hoeneß und Rummenigge stehen andere Trainer-Kandidaten ohnehin höher im Kurs, zum Beispiel Erik ten Hag von Ajax Amsterdam.

Laut "Bild" dementiert der FC Bayern auch, dass es ein Treffen mit Julen Lopetegui gegeben habe.

Lesen Sie hier: Franck Ribéry -

Lesen Sie hier: Arjen Robben - Offenbar erste Gespräche mit Benfica Lissabon

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren