FC Bayern - Nübel-Transfer: Torwart-Talent Hoffmann denkt an Abschied

Nicht nur Manuel Neuer ist über den Wechsel von Alexander Nübel zum FC Bayern nicht begeistert. Auch Torwart-Talent Ron-Thorben Hoffman denkt an Abschied.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
imago/Lackovic

München - Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel (23) schließt das Münchner Torwart-Talent Ron-Thorben Hoffmann (20) einen Abschied vom FC Bayern nicht aus. "Wenn mich der FC Bayern als dritter Torhüter sieht und wir in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen, bleibt Bayern eine Option für mich. Ansonsten bin ich weg. Dann möchte ich die Freigabe", sagte Hoffmann der "Bild"-Zeitung.

Hoffmann seit 2015 beim FC Bayern

Die Verpflichtung des Schalkers Nübel, der einen Fünfjahresvertrag erhält, verschärft ab Sommer die Torhütersituation in München. Manuel Neuer (33) ist die klare Nummer eins vor Ersatzmann Sven Ulreich (31). Dritter Keeper ist Christian Früchtl (19), der regelmäßig für die zweite Mannschaft zwischen den Pfosten steht.

Hoffmann war im Sommer 2015 von RB Leipzig nach München gekommen und ist nur Ersatz hinter Früchtl. "Der FC Bayern hat meinen Wechselwunsch abgelehnt, weil der Club mit vier Torhütern in die Saison gehen wollte. Die beabsichtigte Verpflichtung von Alexander Nübel war bei den Gesprächen im Sommer mit meinem Berater kein Thema, ändert meine Situation aber durchaus entscheidend", sagte Hoffmann, der nach eigener Aussage Angebote anderer Vereine im vergangenen Sommer hatte.

Lesen Sie auch: Achtung Hochspannung! FC Bayern im Massenmeisterkampf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren