Nübel wechselt zum FC Bayern - Schalker Kapitänsbinde futsch!

Der FC Bayern München verpflichtet Alexander Nübel zur Saison 2020/21. Darauf haben sich der FC Bayern und Nübel verständigt, bestätigten die Bayern am Samstag. Der FC Schalke macht aus seinem Ärger über den Weggang keinen Hehl.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Alexander Nübel kommt im Sommer zum FC Bayern. Darauf haben sich der FC Bayern und Nübel verständigt, wie die Münchner am Samstag bestätigten. Der 23-jährige Torwart steht noch bis zum 30. Juni bei Schalke unter Vertrag. Nübel kommt zum 1. Juli ablösefrei und erhält in München einen Fünfjahresvertrag. Auch der FC Schalke bestätigte am Samstag den Wechsel.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Nübel gilt als eines der größten Torhüter-Talente im deutschen Fußball. Er wird sich nach seinem kontrovers diskutierten Transfer beim FC Bayern aber erstmal mit der Rolle als Nummer 2 hinter Teamkapitän Neuer (33) in München begnügen müssen. Er soll zum Nachfolger des 33-jährigen Nationaltorhüters aufgebaut werden. Neuer steht in München noch bis 2021 unter Vertrag. Im Gespräch ist seit längerem eine Verlängerung bis 2023. Neuer war 2011 ebenfalls vom FC Schalke zum Rekordmeister gewechselt, allerdings für eine Ablösesumme von am Ende rund 30 Millionen Euro.

Der nächste Karriereschritt Nübels zeugt von Selbstbewusstsein, auch wenn seine Spielanteile vorerst gering sein dürften. Die Führung der Bayern versucht offenbar Neuer zu bewegen, auf eine gewisse Zahl von Einsätzen zugunsten Nübels zu verzichten.

Nübel verliert Kapitänsamt bei Schalke 04

Zwar wechselt Alexander Nübel erst im Juli 2020 zu den Bayern, doch für den 23-Jährigen hat der Transfer schon jetzt erste Auswirkungen: Denn die Kapitändbinde der Königsblauen ist er mit sofortiger Wirkung los. Als Nachfolger wurde Omar Mascarell ernannt.

"Wir haben alle Pros und Contras auf den Tisch gelegt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es das Beste für die Mannschaft ist, wenn er das Amt abgibt, da es immer wieder zu Unruhen führen würde", sagte Schalkes Trainer David Wagner am Samstag nach der ersten Einheit im Trainingslager im spanischen Fuente Alamo.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Auf Nübel wartet eine unangenehme Rückrunde auf Schalke. Die Fans in Gelsenkirchen sind dafür bekannt, schmerzvolle Abgänge zum verhassten FC Bayern mit rigoroser Ablehnung und gellenden Pfeifkonzerten zu quittieren. Außerdem ist durchaus denkbar, dass Coach David Wagner nun Nübel auch aus dem Kasten verbannt und Ersatz-Keeper Markus Schubert zur neuen Nummer 1 macht. Dieser steht ohnehin gerade im Schalker Tor, da Nübel nach seinem Kung-Fu-Tritt gegen Mijat Gacinovic und der Roten Karte im Spiel gegen Frankfurt (1:0) noch zwei Spiele Sperre absitzen muss. 

Lesen Sie hier: Stefan Effenberg - FC Bayern muss Nübel direkt ausleihen

Lesen Sie hier: Einsätze für Neuzugang Nübel - Neuer gibt nicht nach!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren