FC Bayern München verlängert mit Rafinha bis 2018

Der FC Bayern verlängert offenbar den Vertrag von Rechtsverteidiger Rafinha um ein weiteres Jahr. Das berichten verschiedene Medien.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rafinha wechselte 2011 zum FC Bayern.
imago Rafinha wechselte 2011 zum FC Bayern.

Der FC Bayern verlängert den Vertrag von Rechtsverteidiger Rafinha um ein weiteres Jahr. Das bestätigte der Verein am Freitag.

München - Der FC Bayern hat den Vertrag von Rechtsverteidiger Rafinha verlängert.

Der Rekordmeister hat die Option auf eine Verlängerung bis 2018 gezogen. Ursprünglich wäre der Vertrag des 31-Jährigen am Saisonende ausgelaufen. "Rafinha ist für uns ein wichtiger Spieler auf dem Platz, aber auch ein sehr beliebter Mensch in der Kabine", erklärte Bayern-Boss Rummenigge in der Vereinsmitteilung.

 


"Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung. Ich bin nun schon fast sechs Jahre hier. Der FC Bayern ist für mich wie eine zweite Familie und einer der besten Vereine der Welt“, sagte Rafinha zu seiner Vertragsverlängerung und kündigte an, noch "viele Titel gewinnen zu wollen".

Abwehrchef Boateng fehlt in Darmstadt

Rafinha hat bisher 186 Spiele für den FC Bayern absolviert und dabei vier Tore erzielt.

 

Durch die Weiterbeschäftigung des 31-Jährigen hätte der Rekordchampion für den Fall, dass Kapitän Philipp Lahm doch ein Jahr vor seinem Vertragsende schon im kommenden Sommer als Profi aufhört, zumindest einen Rechtsverteidiger im Kader. Bei Lahm ist eine Zukunft als Sportdirektor im Gespräch. Der Weltmeister hatte wiederholt die Möglichkeit genannt, dass er auch schon 2017 seine Karriere beenden könnte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren