FC Bayern: Lothar Matthäus - Zu Hansi Flick gibt es nur eine Alternative

Die Chancen auf eine Weiterbeschäftigung als Trainer beim FC Bayern werden für Hansi Flick stetig besser. Auch Ex-Weltfußballer Lothar Matthäus geht fest von einem Verbleib aus, glaubt aber nicht, dass sich die Münchner bis zum Saisonende Zeit lassen können.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - 16 Siege hat Hansi Flick aus seinen ersten 19 Partien als Cheftrainer des FC Bayern geholt, zuletzt gab es berauschende Auftritte beim FC Chelsea (3:0) und der TSG Hoffenheim (6:0). Flicks ehemaliger Teamkollege Lothar Matthäus spricht sich nun deutlich für einen Verbleib des Heidelbergers aus.

"Seit er da ist, herrscht im Verein und vor allem in der Mannschaft Ruhe und Einigkeit. Keiner meckert, weil er nicht spielen darf oder ihm das Training nicht gefällt. Keiner äußert sich abfällig oder lässt seinen Frust öffentlich ab", lobt Matthäus in seiner Kolumne bei "skysport.de": "Das ist allein sein Verdienst. Und bei alldem darf nicht vergessen werden, dass die Bayern meistens einen richtig schönen, dominanten und siegreichen Fußball spielen." Selbst der Ausfall des absolut gesetzten Toptorjägers Robert Lewandowski sei zuletzt gut kompensiert worden.

Ist Tuchel die einzige Flick-Alternative?

Der Cheftrainervertrag von Flick läuft noch bis zum Saisonende, eine Verlängerung darüber hinaus gilt aktuell als wahrscheinlich. Abgesehen von einigen symbolischen Gesten gab es seitens der Bayern-Bosse jedoch noch kein klares Bekenntnis zu Flick. Bis zum Ende der Saison sollte der Rekordmeister jedoch nicht mehr zu warten, meint Matthäus. "Natürlich kann es sein, dass sie am Ende nicht die Meisterschaft gewinnen oder aus der Champions League ausscheiden. Aber man kann nicht bis zum Ende der Saison mit einem Vertrag warten", erklärt der Rekordnationalspieler und stellt die Frage: "Wer sollte es aktuell besser machen als Flick?"

Als einzige Alternative sieht Matthäus Thomas Tuchel, der aktuell bei Paris Saint-Germain unter Vertrag steht. Ob dieser jedoch nach München passt, bezweifelt der heutige Sky-Experte. "Ich sag's mal so: Wenn zwei der größten Bayern-Trainer aller Zeiten, nämlich Jupp Heynckes und Ottmar Hitzfeld, sich für eine Zukunft von Flick bei Bayern aussprechen, kann ich mich nur anschließen", konstatiert Matthäus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren