FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge kündigt baldigen Trainingsstart an

Das Coronavirus legt den Spielbetrieb in der Bundesliga lahm. Der FC Bayern will das Mannschaftstraining trotzdem bald wieder aufnehmen. Die Fortsetzung der Saison sei "ein Muss".
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Vorstandsboss des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge.
Matthias Balk/dpa Vorstandsboss des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge.

Das Coronavirus legt den Spielbetrieb in der Bundesliga lahm. Der FC Bayern will das Mannschaftstraining trotzdem bald wieder aufnehmen. Die Fortsetzung der Saison sei "ein Muss".  

München - In Dortmund, in Leipzig und auch auf Schalke wird trotz der Corona-Krise schon wieder trainiert. Der FC Bayern will laut Karl-Heinz Rummenigge bald nachziehen: "Wir werden auch ab Montag (06.04., Anm. d. Red.) hier an der Säbener Straße beim FC Bayern wieder trainieren", erklärte der Vorstands-Boss gegenüber "BR Sport".

Allerdings werde sich der Verein an die Absprechen mit der Politik und den Gesundheistsbehörden halten. "Wir werden in Kleingruppen trainieren, maximal in Fünfergruppen", so Rummenigge.

FC Bayern in Coronazeiten mit Cyber-Training

Aktuell trainieren die Bayern-Stars zuhause, dabei gibt es regelmäßige Einheiten mit den Trainern per Video-Schalte. Doch dies soll bald der Vergangenheit angehören.

Rummenigge bekräftigte zudem erneut, dass eine Fortsetzung der Bundesliga-Saison zwingend notwendig ist. "Wir brauchen Einnahmen. Die haben wir nur, wenn wir den Spielbetrieb aufrechterhalten können. Dementsprechend ist es ein Muss, dass wir die Saison zu Ende spielen, wann auch immer das der Fall ist", erklärte der 64-Jährige

Lesen Sie auch: Flick verlängert - das sind seine fünf Erfolgsfaktoren

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren