FC Bayern: Jerome Boateng muss Training vor Supercup abbrechen

Jérôme Boateng hat das Abschlusstraining vor dem Supercup-Spiel gegen Eintracht Frankfurt wegen Schmerzen abbrechen müssen. Wie schlimm ist die Verletzung?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jérôme Boateng vom FC Bayern trainierte zuletzt mit einem bandagierten Knie.
Augenklick/Sammy Minkoff Jérôme Boateng vom FC Bayern trainierte zuletzt mit einem bandagierten Knie.

München – Rückschlag für Jérôme Boateng. Wie "Bild" berichtet konnte der 29-Jährige das Abschlusstraining am Samstag vor dem DFL-Supercup gegen DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt (20.30 Uhr, AZ-Liveticker) nicht bis zum Ende mitmachen. Demnach ließ sich Boateng eine halbe Stunde vor Ende der Einheit mit einem Golfcart zur Kabine fahren. Dort soll eine MRT-Untersuchung erfolgt sein. 

Boateng soll Probleme mit der Patella-Sehne im Knie haben, deretwegen er auch beim letzten Spiel im Trainingslager in Rottach-Egern nicht dabei war. Ein Einsatz beim Spiel morgen sei noch unsicher, für ihn würde Niklas Süle in die Innenverteidigung nachrücken.

Laut "Bild" soll die Verletzung aber keine negativen Auswirkungen auf einen etwaigen Medizincheck bei einem neuen Arbeitgeber haben. Boateng wird seit geraumer Zeit mit Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. Ein Wechsel scheint nur noch eine Frage der Zeit

Im Video: So lässt Kovac seine Bayern schuften

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren