FC Bayern: James Rodriguez im Training verletzt - Diagnose ist da

Bittere Nachrichten für den FC Bayern: James Rodríguez hat sich am Dienstag im Training verletzt, der Kolumbianer wird für mehrere Wochen ausfallen.
| AZ/mxm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fehlt dem FC Bayern bis auf Weiteres: James Rodríguez.
firo/Augenklick Fehlt dem FC Bayern bis auf Weiteres: James Rodríguez.

München - Es ist bislang nicht seine Saison – und nun gibt es den vorläufigen Tiefpunkt für James Rodríguez, den genialen Spielmacher des FC Bayern. Wie die Münchner mitteilten, zog sich der Kolumbianer bereits im Training am Dienstag einen Außenbandteilriss im linken Knie zu. Das habe eine Untersuchung durch Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ergeben. James’ Knie werde für zehn Tage ruhiggestellt, dann beginne er mit der Therapie und der Rehabilitation.

Einige Wochen dürfte der 27-Jährige auf jeden Fall ausfallen, womöglich ist das Jahr 2018 für James sogar beendet. Das letzte Spiel vor Weihnachten bestreiten die Bayern am 22. Dezember bei Eintracht Frankfurt.

"Ich habe es vorhin vor dem Mittagessen erfahren. Es ist natürlich unheimlich bitter. In meinen Augen ist er unser bester Spieler, daher ist es doppelt bitter", sagte Teamkollege Sandro Wagner: "Er ist ein kreativer Kopf, den haben wir so nicht zweimal in der Mannschaft – den haben wir in Deutschland überhaupt nicht."

Sandro Wagner nimmt das Team in die Pflicht

Unter Trainer Niko Kovac hatte es James bislang allerdings schwer, er gehörte nicht immer zur Stammelf, am Wochenende beim Topspiel in Dortmund saß er 90 Minuten auf der Ersatzbank. Der Superstar soll über einen Abschied im Sommer nachdenken.

"Ich hoffe, er kommt bald zurück", sagte Javi Martínez über James. Wagner nahm den Rest des Teams in die Pflicht: "Jetzt kommen Kingsley (Coman, d. Red.) und Thiago wieder, wir müssen schauen, dass wir es hinkriegen. Wir haben viele Spieler, die den Anspruch haben, zu spielen." (Lesen Sie hier: Meisterschaft - Wagner widerspricht Hoeneß)

Coman sagte am Mittwoch, dass er nach seiner Sprunggelenksverletzung "normalerweise in zwei Wochen" wieder voll mit der Mannschaft trainieren könne: "Ich muss schauen, wie der Fuß reagiert." Er wird wohl noch im Jahr 2018 zurückkehren – und James?

Noten: Eine Eins und eine Fünf für geschlagene Bayern

Lesen Sie auch: Bericht - FC Bayern hat Zinédine Zidane kontaktiert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren