FC Bayern: Heftige Auseinandersetzung zwischen Boateng und Goretzka

Jérôme Boateng und Nationalspieler Leon Goretzka sind beim Training des FC Bayern am Mittwoch nach einem harten Körpereinsatz Goretzkas offenbar schwerer aneinandergeraten. Mittlerweile haben sich die Streithähne offenbar ausgesprochen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Leon Goretzka soll mit Jerome Boateng und Thomas Müller aneinander geraten sein.
imago images / kolbert-press Leon Goretzka soll mit Jerome Boateng und Thomas Müller aneinander geraten sein.

München - Alles in bester Ordnung beim FC Bayern? Nicht ganz, trotz der beeindruckenden Form liegen die Nerven beim Rekordmeister am Mittwoch blank.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung kam es in der Trainingseinheit am Mittag zu einer heftigen Auseinandersetzung.

Demnach revanchierte sich Jérôme Boateng wohl für ein überhartes Einsteigen von Leon Goretzka im Kleinfeld-Spiel mit einem Schlag ins Gesicht. Der Weltmeister von 2014 soll mit dem rechten Arm den aktuellen Nationalspieler im Gesicht getroffen haben, ehe Robert Lewandowski dazwischenging und die Gemüter beruhigte.

Goretzka und Müller liefern sich Wortgefecht

Es war offenbar nicht der erste Ärger mit dem Ex-Schalker Goretzka in einer Trainingseinheit. Nach einer strittigen Elfmetersituation war der 24-Jährige dem Bericht zufolge bereits mit Thomas Müller aneinandergeraten und hatte sich mit dem Ur-Bayern eine verbale Auseinandersetzung geliefert. 

Mittlerweile scheinen sich die Wogen aber wieder geglättet zu haben. Goretzka postete ein Bild von sich und Boateng auf Twitter mit dem Verweis, dass Emotionen zum Fußball dazu gehörten.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie hier: Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt erklärt den unkaputtbaren Thomas Müller

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren