FC Bayern: Hansi Flick sieht zu Manuel Neuer keine Alternative

Im Sommer wechselt Alexander Nübel vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München. Sein wohl zukünftiger Trainer Hansi Flick hat sich jetzt über seine Einsatzchancen im Kampf gegen Manuel Neuer geäußert.
| Michael Schreiber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Derzeit die Nummer zwei im Tor des FC Bayern: Sven Ulreich.
imago images/ Sven Simon Derzeit die Nummer zwei im Tor des FC Bayern: Sven Ulreich.

München - Beim FC Schalke 04 ist Alexander Nübel nach einigen Patzern in der Rückrunde nur noch die Nummer zwei hinter Markus Schubert. Dieselbe Rolle droht dem 23-Jährigen aller Voraussicht nach auch ab dem kommenden Sommer beim FC Bayern. Bayern-Trainer Hansi Flick hat jetzt im Interview mit der "Sport Bild" über seinen Plan mit Nübel gesprochen und sieht im 23-Jährigen einen "jungen und talentierten Torhüter".

Flick: Neuer "der mit Abstand Beste der Welt"

Einen Kampf um die Nummer eins beim FC Bayern wird es laut Hansi Flick in der kommenden Saison aber nicht geben. "Konkurrenz für Manuel Neuer? Klar ist doch: Es weiß jeder, was ich von Manuel halte. Er ist für mich der mit Abstand beste Torwart der Welt, daran habe ich nicht die geringsten Zweifel. Deshalb gibt es für mich keine Alternative. "

Darüber hinaus lobt der 55-Jährige Neuers Qualitäten als Kapitän. "Manuel führt die Mannschaft und gibt ihr die nötige Sicherheit", so der Trainer.

Flick: "Haben bei den Torhütern eine klare Hierarchie"

Viele Fans und Experten waren ohnehin verwundert über den Zeitpunkt des Wechsels von Alexander Nübel zum FC Bayern, weil die Gefahr besteht, dass der gebürtige Paderborner mit einem Bankplatz beim deutschen Rekordmeister seine Karriere in Gefahr bringt.

Jetzt hat Hansi Flick bestätigt, dass die Chance auf Spielminuten für Nübel verschwindend gering ist und sich an der Hierarchie nichts ändern wird. "Wir haben bei den Torhütern eine klare Hierarchie. Das wird nächstes Jahr genauso sein", so der 55-Jährige.

Im Anschluss macht Flick auch noch klar, dass es keinesfalls sicher ist, das Nübel den Status der Nummer zwei bekommt, da er mit dem bisherigen Ersatztorhüter Sven Ulreich mehr als zufrieden ist.

Derzeit die Nummer zwei im Tor des FC Bayern: Sven Ulreich.
Derzeit die Nummer zwei im Tor des FC Bayern: Sven Ulreich. © imago images/ Sven Simon

"Ich habe es oft genug betont: Ich finde, dass Sven Ulreich hier einen großartigen Job macht. Er hat den besten Torwart der Welt vor sich, ruft im Training aber Tag für Tag seine Qualität ab", so der Übungsleiter.

Flick war in Nübel Transfer nicht eingebunden

Der Bayern-Trainer verriet im Gespräch mit der "Sport Bild" ebenfalls, dass er an der Verrpflichtung des Schalker Torwarts nicht direkt beteiligt war. "Nein, ich wurde nicht gefragt. Ich wusste aber natürlich, dass er verpflichtet wird. Das war ein Thema, das die nächste Saison betroffen hat, bei dem ich auch nicht zwingend eingebunden werden musste."

Lesen Sie hier: Spiel gegen Union Berlin doch ohne Zuschauer

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren