FC Bayern: Hansi Flick erklärt den Plan mit den Talenten

Vier Talente des FC Bayern trainieren derzeit bei den Profis des Rekordmeisters mit. Bayern-Coach Hansi Flick erklärt nun Hintergründe der Maßnahme.
| AZ/cs
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
imago/ULMER Pressebildagentur

Vier Talente des FC Bayern trainieren derzeit bei den Profis des Rekordmeisters mit. Bayern-Coach Hansi Flick erklärt nun die Hintergründe der Maßnahme.

München - Unter der Regie von Hansi Flick trainieren seit einigen Wochen vier junge Talente des FC Bayern bei den Profis mit

"Die Maßnahme war richtig, dass wir die talentiertesten Spieler im Verein mit den Weltklasse-Spielern trainieren lassen", erklärt der Bayern-Coach auf der Pressekonferenz am Freitag. "Nur da lernen sie, was diese Spieler machen, was ein Lewandowski macht, ein Thiago, ein Kimmich."

Flick: Talente müssen an Physis zulegen

Das Quartett bestehend aus Oliver Batista Meier, Joshua Zirkzee, Leon Dajaku und Sarpreet Singh mache es sehr gut, allerdings müssten sie "von der Physis zulegen", betont Flick. 

"Aber das bekommen wir alles hin, damit sie 90 Minuten marschieren können", gibt sich der 54-Jährige zuversichtlich. Singh und Zirkzee durften bereits ihr Profidebüt unter Flick feiern. Der Neuseeländer Singh wurde vergangenes Wochenende bei der 6:1-Gala gegen Werder Bremen kurz vor Schluss eingewechselt.

Zirkzee mit Traum-Debüt in der Bundesliga

Zirkzee, der bereits in der Champions League gegen Tottenham erstmals für die Profis auflaufen durfte, feierte ein märchenhaftes Bundesliga-Debüt beim 3:1-Auswärtssieg gegen den SC Freiburg.

Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der 19-jährige Niederländer mit seinem ersten Ballkontakt das vorentscheidende 2:1 für die Münchner. Ansonsten kommt das Quartett regelmäßig für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters in der 3. Liga zum Einsatz, Batista Meier, Leon Dajaku und Joshua Zirkzee dürfen zudem noch in der U19 mitwirken.

Gegen Wolfsburg: Nur elf Profi-Feldspieler im Kader

Am Samstag im Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) ist es gut möglich, dass die Bayern-Youngster weitere Einsatzminuten bei den Profis sammeln werden. Zum Jahrsabschluss stehen Hansi Flick lediglich elf Profi-Feldspieler zur Verfügung.

Lesen Sie hier: Robert Lewandowski wird am Samstagabend operiert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren