FC Bayern gibt Entwarnung bei Thiago

Mittelfeldstratege Thiago muss gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt werden. Nach der Partie äußern sich Vorstandsboss und Trainer des FC Bayern zur Verletzung des Spaniers.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Thiago (re.) musste gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt werden.
imago/Sven Simon Thiago (re.) musste gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt werden.

München - Schockmoment für den FC Bayern! Thiago musste beim 0:0 gegen RB Leipzig in der 81. Minute verletzt ausgewechselt werden. 

Der Spanier setzte sich nach einem Zweikampf auf den Rasen und griff sich an den Oberschenkel. Der Mittelfeldstratege deutete sofort an, dass es sich um etwas Schlimmeres handelt. Noch auf dem Platz wurde Thiago behandelt und schließlich durch Rafinha ersetzt.

Rummenigge gibt Entwarnung

Nach dem Spiel gab der Vorstandvorsitzende des FC Bayern jedoch Entwarnung: "Thiago geht es gut", sagte Karl-Heinz Rummenigge bei "Sky": "Ich war gerade in der Kabine, er hat zwar eine Knieprellung, aber nicht Gravierendes".

Hinsichtlich eines Einsatzes im Meisterschafts-Endspiel kommenden Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr, live bei Sky und im AZ-Liveticker) hat der Bayern-Boss keinerlei Bedenken: "Er wird nächsten Samstag, davon kann man ausgehen, wieder zur Verfügung stehen."

Kovac: "Er hat sein Knie gespürt"

Kurz zuvor hatte Bayern-Trainer Niko Kovac die Verletzung seines Schützlings noch vorsichtiger eingeschätzt: "Ich hoffe nicht, dass mehr passiert ist", sagte der Kroate nachdenklich. "Er hat sich geärgert, weil er sein Knie gespürt hat. Er hatte ein komisches Gefühl. Er sagt, er habe zwar keine Schmerzen gespürt, aber irgendwie war es nicht so, wie es sein soll."

Am Sonntag gab der FC Bayern dann auch offiziell Entwarnung: Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, konnte der 28-Jährige am Vormittag bereits wieder ein individuelles Programm im Leistungszentrum des Vereins absolvieren. Einem Einsatz im letzten Meisterschaftsspiel und im DFB-Pokalfinale steht damit nichts mehr im Wege.

Lesen Sie hier: Noten zum FC Bayern - Vier Mal die Zwei für Münchner, die weiter zittern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren