FC Bayern: Flick-Co Röhl verpasst vorerst DFB-Trainer-Lehrgang

Bayern-Co-Trainer Danny Röhl scheitert beim Aufnahmetest zum DFB-Lehrgang. Zwei Nachwuchstrainer des deutschen Rekordmeisters werden hingegen dabei sein.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Danny Röhl kam 2019 aus Southampton zum FC Bayern München.
imago images/Sven Simon Danny Röhl kam 2019 aus Southampton zum FC Bayern München.

München - Danny Röhls Ausbildung zum Fußballlehrer hat einen leichten Dämpfer bekommen. Wie die "Bild" berichtet, scheiterte der 31-jährige Co-Trainer von Bayern-Chefcoach Hansi Flick beim Aufnahmetest zum 67. Ausbildungsseminar des DFB.

Röhl kam 2019 aus Southampton

Aus 100 Bewerbern wählte der DFB 24 Teilnehmer aus, die, je nach Corona-Situation und den entsprechenden Maßnahmen-Lockerungen, ab Juni 2020 den Trainer-Lehrgang an der Sportschule Hennef beginnen dürfen.

Danny Röhl wird dabei vorerst nicht von der Partie sein. Der Analyse-Experte, - er war 2019 aus Southampton zum FC Bayern gekommen - besitzt aktuell die Uefa-A-Lizenz.

Röhl verpasst Lehrgang, Klose und Schwarz dabei

Auch wenn Röhl eine Teilnahme zunächst verwehrt bleibt, ist der FC Bayern München dennoch mit zwei "Schülern" vertreten. U17-Trainer Miroslav Klose (41) und U19-Coach Danny Schwarz (44) sind beim 67. Ausbildungsseminar mit dabei.

Für Röhl sind die Türen jedoch nicht geschlossen. Der 31-Jährige kann vor dem nächsten Trainer-Lehrgang im Herbst erneut einen Aufnahme-Test absolvieren. Diesmal dann vielleicht mit mehr Erfolg.

Lesen Sie auch: Timo Werner - Lieber ins Ausland statt zum FC Bayern

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren