FC Bayern: Ex-Vorstandsboss Rummenigge ist sich sicher - "Können Meisterschale langsam entstauben"

Der FC Bayern führt die Tabelle in der Bundesliga nach elf Spieltagen mit vier Punkten Vorsprung an. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge glaubt bereits an eine Vorentscheidung im Titelrennen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Ehemaliger Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge.
Ehemaliger Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge. © IMAGO / Poolfoto

München – Bayern Münchens früherer Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge spricht bereits von einer Vorentscheidung im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. "Dortmund hat wieder verloren, jetzt können wir schon langsam die Meisterschale etwas entstauben", sagte der 66-Jährige der "Bild"-Zeitung.

Die Bayern hatten am Wochenende das Spitzenspiel gegen den SC Freiburg mit 2:1 gewonnen und sind nach der Niederlage von Borussia Dortmund bei RB Leipzig (1:2) auf vier Punkte davongezogen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Rummenigge: Nagelsmann passt super zum FC Bayern

Den BVB sieht Rummenigge, der im Sommer den Chefposten an Oliver Kahn übergeben hatte, nicht als wirkliche Gefahr an. "Ich glaube, titelhungrig sind die. Aber es ist immer die Qualität auf dem Platz, und da hat Bayern im Moment einfach die Nase vorn. Und der Trainer passt auch super zu Bayern."

Rummenigge weiß, dass die zehnte Bayern-Meisterschaft in Serie für die Liga "nicht sehr erquickend" wäre. "Unsere Aufgabe ist es trotzdem, Meister zu werden."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren