Die Stimmen zur Auslosung: "Katsche muss mit nach Madrid"

42 Jahre nach dem Final-Triumph von Brüssel trifft der FC Bayern wieder auf Atlético Madrid. Die Spanier gelten als unangenehmer Gegner, schließlich haben sie Titelverteidiger FC Barcelona ausgeschaltet. Die Stimmen zur Auslosung.
| SID, dpa , AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
FC Bayern gegen Atletico Madrid: Ex-Inter-Mailand Star Dejan Stankovic hält das Los in die Kamera.
dpa FC Bayern gegen Atletico Madrid: Ex-Inter-Mailand Star Dejan Stankovic hält das Los in die Kamera.

Nyon - Auf dem Weg zu einem erneuten Triumph von San Siro wartet auf den FC Bayern München der spanische Ex-Meister Atlético Madrid als vorletzte Hürde. Die Elf von Trainer Pep Guardiola bekam bei der Auslosung am Freitag in Nyon den Tabellenzweiten der Primera Division zugelost, mit dem die Münchner gute Erinnerungen verknüpfen. 1974 feierten Franz Beckenbauer und Co. durch ein 4:0 gegen Atlético im Finale von Brüssel ihren ersten von fünf Königsklassen-Triumphen.

Der FC Bayern muss im Hinspiel am 27. April zunächst auswärts antreten, das Rückspiel in München findet am 3. Mai statt. Im zweiten Vorschlussrundenduell stehen sich Manchester City und Real Madrid (26. April und 4. Mai) gegenüber. Das Endspiel steigt am 28. Mai in Mailand.

Dort hatten die Bayern schon 2001 den Champions-League-Triumph perfekt gemacht. "Ich weiß, wie gut Atlético ist. Sie haben in den letzten fünf Jahren den gleichen Trainer, spielen mit seiner Mentalität. Im Halbfinale sind alle Mannschaften kompliziert.", sagte Guardiola. Die Mannschaft des heißblütigen Trainers Diego Simeone hatte im Viertelfinale Titelverteidiger FC Barcelona (1:2 und 2:0) ausgeschaltet und liegt in der spanischen Meisterschaft nur drei Punkte hinter den Katalanen.

 

FC Bayern mit guten Erinnerungen an 1974

 

Erfahrungen haben die Münchner in der Champions League noch nicht mit den Spaniern gemacht. Nur 1974 hatten waren der FC Bayern und die "Los Colchoneros" aufeinandergetroffen - mit einem bitteren Ausgang für die Spanier. Im ersten Finale führte Atlético 1:0, ehe Georg Schwarzenbeck in der letzten Minute der Verlängerung der Ausgleich gelang. Zwei Tage später kam es zum Wiederholungsspiel, das die Münchner dann durch je zwei Tore von Gerd Müller und Uli Hoeneß 4:0 gewannen. "Wir wollen keine Revanche, wir sind glücklich, dass wir im Halbfinale stehen", sagte Atléticos Geschäftsführer Clemente Villaverde.

 

 

Die Stimmen zur Auslosung im Überblick

 

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "Barcelona ist die beste Mannschaft der letzten zehn Jahre. Das zeigt, wie stark Atletico ist und wie kompliziert es wird. Sie haben ein großes Herz und eine sehr gute Mentalität. Sie haben in den letzten Jahren sehr wenige Tore kassiert, weil sie eine sehr gute Struktur haben. Wir brauchen 90 Minuten und nochmal 90 Minuten volle Konzentration."

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern: "Atlético ist ein Leidenschaftsmonster. Wir müssen die gleiche Mentalität zeigen. Die Chancen stehen 50 zu 50. Es wird eine große Prüfung. Wir haben eigene Waffen, um uns durchzusetzen. Es wird extrem."

Thomas Müller (Spieler FC Bayern): "Katsche Schwarzenbeck muss uns nach Madrid begleiten. Atletico ist eine harte Nuss, aber wir wollen ja schließlich ins Finale."

Javi Martínez (Spieler FC Bayern): "Das wird ein ganz schweres Spiel gegen einen starken Gegner."

Holger Badstuber (Spieler FC Bayern): "Super-starker Gegner. Da brauchen wir all unsere Kraft."

Andreas Jung (Marketing-Vorstand FC Bayern): "Eine Mannschaft, die den Titelverteidiger schlägt, muss sehr stark einzuschätzen sein. Das werden zwei spannende Duelle."

Clemente Villaverde (Geschäftsführer Atletico): "Für uns ist es wichtig, dass wir wieder im Halbfinale stehen. Das wird sehr, sehr schwer. Der FC Bayern hat eine große Historie und ist der Favorit."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren