Die Bayern: Jagd auf rote Rekorde!

Ein Sieg noch – dann haben die Bayern einen neuen Startrekord aufgestellt. Die AZ zeigt, welche Rekorde diese Saison noch möglich sind.
| Florian Bogner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Persiflage auf das Kinoplakat von "Jagd auf Roter Oktober" (1990) - mit Jupp Heynckes als Sean Connery.
Persiflage auf das Kinoplakat von "Jagd auf Roter Oktober" (1990) - mit Jupp Heynckes als Sean Connery.

Ein Sieg noch – dann haben die Bayern einen neuen Startrekord aufgestellt. Die AZ zeigt, welche Rekorde diese Saison noch möglich sind.

MÜNCHEN - Er lief diese Woche mal wieder im Fernsehen, der Hollywood-Klassiker „Jagd auf Roter Oktober” über den U-Boot-Kommandanten Ramius, gespielt vom ewigen Bond-Darsteller Sean Connery.

Ein roter Oktober, das ist auch das Ziel der Bayern, des deutschen Rekordmeisters. Siege gegen Düsseldorf, Lille, Leverkusen und Lautern, dann wäre die Serie der Bayern fast filmreif und das käme Trainer Jupp Heynckes mehr als recht.

Gewinnt sein Team am Samstag (15.30 Uhr, Sky und Liga total!) auch bei Fortuna Düsseldorf ("Eine große Herausforderung!”), bliebe Bayern nicht nur unangefochten an der Spitze, sondern hätte auch mit acht Siegen in Serie einen neuen Startrekord aufgestellt.

Das 4:4 der DFB-Elf gegen Schweden? Heynckes: "Das müssen die Nationalspieler abstreifen” – also Klappe und Action! Und auch wenn er sagt, ihn würden "Rekorde überhaupt nicht interessieren”, könnte das erst der Anfang einer Rekordflut sein.

Die AZ zeigt, welche Bundesliga-Rekorde die Bayern diese Saison aufstellen könnten:

Meiste Tore: Hält Heynckes’ Offensive den Schnitt von drei Toren pro Spiel, dann stünden am Ende der Saison 102 Treffer auf der Habenseite – und damit einer mehr als 71/72. Drin ist auch die allzeit beste Tordifferenz von +64 (72/73).

Wenigste Gegentore: Der Rekord steht bei 21 (07/08, Oliver Kahn), aktuell hat Bayern erst zwei kassiert. Neuer ist auch schon wieder 392 Minuten ohne Gegentor – ein neuer Anlauf auf Timo Hildebrands Bestmarke (884, 03/04).

Längste Siegesserie: 2005 schaffte es Bayern, 15 Partien hintereinander zu gewinnen. Aktuell steht man bei zehn. Die beste Auswärtssiegesserie (acht) wäre mit Dreiern in Düsseldorf, Hamburg und Nürnberg eingestellt.

Meiste Zu-Null-Spiele: Aktuell fünf. Den Rekord halten Bayern (01/02) und Werder (87/88) mit jeweils 19.

Am längsten ungeschlagen: Ein weiter Weg! Der HSV blieb einst von Januar 1982 bis Januar 1983 36 Spieltage lang ungeschlagen – bei Bayern sind es aktuell elf. Ungeschlagen Meister wurde in der Bundesliga noch niemand, das gelang in Europa zuletzt Juve.

Bester Scorer: 42 Torbeteiligungen (29 Tore/13 Assists) steuerte Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar vergangene Saison bei – Rekord! Thomas Müller steht aktuell aber auch schon bei zehn (4/6)...

Am häufigsten ein-/ausgewechselt: Bei Rotationsweltmeister Heynckes im Bereich des Möglichen. Am öftesten eingewechselt wurden in einer Saison Markus Feldhoff (95/96) und Roberto Pinto (05/06), je 28-mal. Top-Joker bei Heynckes sind derzeit Javi Martínez, Xherdan Shaqiri und Claudio Pizarro (je vier). Realistisch ist auch der Auswechselrekord: Mario Mandzukic sah schon fünfmal seine Nummer aufleuchten (Bestmarke: Rene Eijkelkamp, 97/98 – stolze 25 Mal).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren