DFB-Kapitän Manuel Neuer will 100 Länderspiele und noch viel mehr

DFB-Kapitän Manuel Neuer steht vor seinem 100. Länderspiel. "Da habe ich schon immer hingeschielt."
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Steht vor seinem 100. Länderspiel: Manuel Neuer.
picture alliance/dpa Steht vor seinem 100. Länderspiel: Manuel Neuer.

Seefeld - Er ist die uneingeschränkte Nummer eins. Was sich auch bei den Übungseinheiten im DFB-Trainingslager in Seefeld dokumentiert. Während Kapitän Manuel Neuer bei Trainingsspielen immer in dem einen Tor steht, wechseln sich seine Stellvertreter Bernd Leno (FC Arsenal) und Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) jeweils ab. Da Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona, die eigentliche Nummer zwei, am Knie operiert wurde, kämpfen Leno und Trapp um die Torhüter-Hierarchie hinter Neuer.

Ausgang offen. "Wir haben noch keine Entscheidung getroffen", sagte Bundestrainer Joachim Löw, "das werden wir die nächsten Tage sehen und uns Zeit lassen, was das Ranking betrifft." Da nur noch zwei Testspiele bis EM-Beginn für die DFB-Auswahl anstehen und Neuer sicher bei der Generalprobe am 7. Juni in Düsseldorf gegen Lettland im Tor stehen wird, müsste sich Löw entscheiden, ob er am Mittwoch Leno und Trapp testen möchte - wenn es in Innsbruck gegen Dänemark geht.

Manuel Neuer will auch unter Flick weitermachen

Aber womöglich will Neuer gar nicht verzichten. Denn dann könnte er schon vor Turnierbeginn ein großes Jubiläum feiern: DFB-Einsatz Nummer 100. Aktuell steht der 35-Jährige bei 98 Länderspielen. "Ich habe da schon immer hingeschielt", gestand Neuer am Samstag in Tirol: "Dass ich auf diese Marke zugehe, erfüllt mich mit Stolz." Er wäre der erste deutsche DFB-Keeper im Klub der Hunderter. Bayern-Legende Sepp Maier (77) absolvierte 95 Länderspiele.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Auch unter dem künftigen Bundestrainer Hansi Flick will Neuer weitermachen. "Ich habe nicht vor, meine Nationalmannschaftskarriere zu beenden", sagte er, "für mich ist es so, dass ich immer Spaß und Freude habe, bei der Nationalmannschaft zu spielen, dass es mich stolz macht und dass ich gerne das Trikot anziehe - auch in Zukunft, wenn es mir gut geht." Neuer fühle sich weiter "sehr fit und leistungsfähig".

Löw lobte seinen Kapitän: "Ich habe das Gefühl, er wird noch besser und besser." Der Welttorhüter habe "mittlerweile ein komplettes Torwartverhalten". Darüber hinaus sei Neuer, so Löw, "eine große Respektsperson und ein Mensch mit sehr starkem und gutem Charakter".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren