Denkt Vidal an den FC Bayern?

Der chilenische Fußball-Nationalspieler Arturo Vidal vom Bundesligisten Bayer Leverkusen liebäugelt offenbar mit einem Wechsel zum FC Bayern.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München – „Bayern ist ein großer Verein, einer der besten acht der Welt. Jedem würde es gefallen, dort zu spielen. Wenn ich nach Deutschland zurückkehre, werde ich mich mit dem Thema beschäftigen“, sagte der Mittelfeldspieler der chilenischen Zeitung La Cuarta.

Vidal besitzt bei Bayer noch einen Vetrag bis 2012. Sportdirektor Rudi Völler hatte kürzlich ausgeschlossen, dass Trainer Jupp Heynckes einen Bayer-Profi mit an die Isar nehmen könnte.

Vidal ist schon seit geraumer Zeit bei den Bayern im Gespräch, hat er sich doch mit einer starken Saison empfohlen. Für den Tabellenzweiten erzielte er in 26 Spielen neun Tore und lieferte zudem neun Torvorlagen. Bei den Bayern hätte er nach aktuellem Stand im defensiven Mittelfeld allerdings große Konkurrenz. Neben den Nationalspielern Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos stehen Heynckes dort wohl noch Anatolij Timoschtschuk, Luiz Gustavo und Andreas Ottl zur Verfügung. Auch Danijel Pranjic und Hamit Altintop können zentral spielen.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß betonte indes, dass die Bayern weiter an einer Verpflichtung von Nationaltorhüter Manuel Neuer (Schalke 04) interessiert sind. Bei einem Podiumsgespräch in Düsseldorf sagte er zu dem früheren Radioreporter und bekennenden Schalke-Fan Manni Breuckmann: „Wir denken über den Torwart nach. Und ich würde sagen: Eurer ist gefährdet.“

Gefährdet ist auch die Zukunft von Nationalspieler Miroslav Klose bei den Bayern, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft. Laut Hoeneß muss der Angreifer Gehaltseinbußen hinnehmen, wenn er bleiben möchte. „Miro verdient unheimlich viel Geld bei uns. Ich glaube nicht, dass er bereit sein wird, auf viel Geld zu verzichten. Das müsste wohl notwendig sein, um überhaupt eine Basis für eine Vertragsverlängerung zu finden“, sagte er. Neben einigen ausländischen Klubs sollen 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund an Klose interessiert sein.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren