Das macht FCA-Coach Schmidt zum Schreck des FC Bayern

Trainer Martin Schmidt vom FC Augsburg ist seit 2015 in München ungeschlagen. "Mit etwas Glück und Zuversicht und mit viel Kampf und Leidenschaft können wir auch in München ein Pünktchen abkratzen", sagt der Schweizer.
| AZ/jb
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Will den FC Bayern auch am Sonntag ärgern: FCA-Coach Schmidt.
Stefan Puchner/dpa Will den FC Bayern auch am Sonntag ärgern: FCA-Coach Schmidt.

München - Angstgegner des FC Bayern? Um dieser Tage überhaupt noch einen solchen zu finden, muss man schon sehr genau suchen.

Am Sonntag (15.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker), wenn der FC Augsburg zu Gast sein wird, wird in der Allianz Arena mal wieder ein solcher vorstellig werden. Damit ist allerdings nicht unbedingt die Mannschaft des FCA gemeint, sondern deren Trainer Martin Schmidt.

Der 52-Jährige ist mit seinen Teams seit Mai 2015, als er mit Mainz zum einzigen und bislang auch letzten Mal (0:2) verlor, in München ungeschlagen. Ein Jahr später revanchierte er sich mit einem 2:1-Auswärtssieg und entführte mit den 05ern auch im April 2017 mit einem 2:2 einen Punkt. Auch sein nächstes Gastspiel in München – Ende September mit dem VfL Wolfsburg – endete mit diesem Ergebnis.

Hansi Flick fordert Souveränität und Dominanz

Und raten Sie mal, wie das Hinspiel in Augsburg gegen Bayern ausging. Ebenfalls 2:2! Nun kommt Schmidt, der Bayern-Schreck, also erneut zu Besuch. "Wir sind, auch was diese Statistiken angeht, im Bilde", sagte Bayern-Trainer Hansi Flick, als ihn die AZ darauf ansprach. Er wisse, dass Augsburg "uns in dieser und in der vergangenen Saison schon wehgetan" habe. Aber: "Wenn man Meister werden will, muss man solche Spiele gewinnen."

Deshalb werde sein Team "versuchen, dominant aufzutreten und eine ähnliche Souveränität wie in den letzten Spielen" zu zeigen. Dabei kann Flick wieder mit Jérôme Boateng (Magen-Darm-Infekt), Javi Martínez (Muskelbündelriss) sowie Lucas Hernández (Sehnenreizung) rechnen. "Er spielt in meinen Planungen eine Rolle", sagte Flick, auch wenn die Vergangenheit gezeigt habe, "dass man gerade bei ihm aufpassen muss".

Das gilt aus Sicht der Bayern auch für Schmidt. "Es gibt immer Möglichkeiten, um zu überraschen", sagte der FCA-Coach vor seinem nächsten Gastspiel beim Rekordmeister und kündigte an: "Mit etwas Glück und Zuversicht und mit viel Kampf und Leidenschaft können wir auch in München ein Pünktchen abkratzen."

Lesen Sie auch: Zeitpunkt für Süle-Rückkehr weiter ungewiss

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren