Bei Flick und dem DFB ist eine schnelle Einigung zu erwarten

Der scheidende Coach des FC Bayern wechselt wohl zur DFB-Elf. Vertrag bis zur EM 2024?
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Vom FC Bayern zum DFB-Team: Hansi Flick.
Vom FC Bayern zum DFB-Team: Hansi Flick. © picture alliance/dpa/dpa POOL

München - Noch mehr als eine Woche hat Hansi Flick (56) Zeit, sein Team auf das Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am 8. Mai vorzubereiten. Nach dem Training am Freitag haben die Stars des FC Bayern das Wochenende frei.

Ein Sieg fehlt Flick noch zur Meisterschaft

Ein einziger Sieg fehlt den Münchnern zur nächsten Meisterschaft, der 31. insgesamt und neunten in Folge. Flick wird sich mit seinem siebten Titel als Bayern-Coach verabschieden - und dann zum DFB-Team wechseln.

Nach der EM übernimmt er den Job von Joachim Löw, daran gibt es beim Verband keinen Zweifel. Flick wird laut "Kicker" als "hervorragender Kandidat" angesehen, er selbst hat sein Interesse an der Löw-Nachfolge bestätigt.

Lesen Sie auch

Schnelle Einigung mit Bierhoff?

Deshalb ist eine schnelle Einigung in den Gesprächen mit DFB-Direktor Oliver Bierhoff zu erwarten - vielleicht sogar schon bis zum Gladbach-Spiel, ganz sicher aber vor dem Start der EM (11. Juni). Spekuliert wird über einen Vertrag bis zur EM 2024, die ja in Deutschland stattfindet.

Lesen Sie auch

Offen ist noch, ob Flick einen oder mehrere seiner Co-Trainer mit zur DFB-Elf nimmt. Bei Miroslav Klose ist davon auszugehen, auch Danny Röhl könnte ihm folgen. Urgestein Hermann Gerland wird wohl bei Bayern bleiben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren