Bayern verlängert mit Flick: Die Hansi-Ära

Der Sportchef der AZ, Matthias Kerber, über Bayerns Vertragsverlängerung mit Hansi Flick.
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Matthias Balk/dpa

A bisserl hat Hansi Flick die Bayern dann doch schmoren lassen und nicht gleich den erstbest hingehaltenen Füller genommen und das Vertragsangebot mit seinem Autogramm geziert. Er hat gezeigt, dass er seinen Wert kennt, dass er sich eben auch nicht unter diesem verkaufen will. Er hat Forderungen gestellt, wollte ein Vetorecht bei Transfers und er hat damit gleich auch unmissverständlich die Stärke bewiesen, die man unbedingt braucht, um im Alphatier-Gehege des FC Bayern, das meistens sehr darwinistischen Regeln folgt, eine Überlebenschance zu haben.

Frag nach bei Flick-Vorgänger Niko Kovac, der eben nur als Ersatz für den Ersatz der Lieblingslösung Jupp Heynckes kam. Flick hingegen hat gleich Format und eine breite Brust gezeigt.

Flick hat sich den Vertrauensbeweis verdient

Jetzt hat Flick einen Vertrag erhalten – bis 2023. Das ist ein Statement. Von ihm, aber eben auch dem Verein. Man glaubt an eine gemeinsame Zukunft jenseits des Tagesgeschäfts. Es ist ein Vertrauensbeweis. Den hat sich Flick auch verdient. Er hat eine Mannschaft übernommen, die nach einer echten Spielidee lechzte, in der Kovac gewachsene Hierarchien gewaltsam aufbrechen wollte. Es gab keine Richtung, kein klares Ziel. Erfolge – und das Double war ein Erfolg – rechtfertigen eben nicht alles.

Flick hat mit seiner bodenständigen Art, seiner Vision eines attraktiven Bayern-Fußballs, seinem Vermögen als Starflüsterer aufzutreten, die Mannschaft geeint, die Bosse überzeugt.

Der Vertrag jetzt ist die richtige Entscheidung für alle Seiten – es ist die Hansi-Ära bei Bayern.

Lesen Sie hier: Warum die Heimat Hansi Flick zu Füßen liegt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren