Bayern-Trainer Carlo Ancelotti: Meisterschaft first?

Er kann sich anscheinend nicht so recht entscheiden: Carlo Ancelotti weiß nicht, ob er mit dem FC Bayern lieber die Champions League oder die Meisterschaft gewinnen würde. Klar ist: An Weihnachten gibt's "Italian Food".  
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wenn er sich wirklich nur eine Trophäe aussuchen dürfe, dann würde er sich in diesem Jahr für die Meisterschale entscheiden, sagte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti am Freitag.
GES/Augenklick Wenn er sich wirklich nur eine Trophäe aussuchen dürfe, dann würde er sich in diesem Jahr für die Meisterschale entscheiden, sagte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti am Freitag.

Er kann sich anscheinend nicht so recht entscheiden: Carlo Ancelotti weiß nicht, ob er mit dem FC Bayern lieber die Champions League oder die Meisterschaft gewinnen würde. Klar ist: An Weihnachten gibt's "Italian Food".

München - Carlo Ancelotti freut sich auf besinnliche Tage mit seinen Liebsten. Weihnachten, das sei für ihn die Zusammenkunft mit der Familie bei Trinken und Essen. Und zwar keine Gans, sondern "Italien Food", sagte der Trainer des FC Bayern am Freitag.

Weit, weit weg sind vor den besinnlichen Tagen noch die Titelziele der Münchner, bei denen Ancelotti kurz vor dem Jahresende einmal einen neuen Einblick in seine Reihenfolge gab. "Alle Wettbewerbe sind wichtig für uns. Wir wollen die Bundesliga, den Pokal, die Champions League gewinnen", erklärte der lächelnde Ancelotti.

Und wenn er sich dann wirklich nur eine Trophäe aussuchen dürfe, dann würde er sich in diesem Jahr für die Meisterschale entscheiden.

Abwehrchef Boateng fehlt in Darmstadt

"Ich persönlich habe noch niemals die Bundesliga gewonnen", sagte der 57-Jährige. In einem Interview in Spanien hatte Ancelotti gerade erst noch gesagt, dass ihm der Champions-League-Titel lieber sei als die Meisterschaft. Zwei Siege zum Jahresausklang würden ihn erstmal der Schale näher bringen.

David Alaba über seine schlimmste Zeit

Im Interview mit der "Marca" wurde er zitiert: "Es ist mir immer lieber, die Champions League zu gewinnen als die nationale Meisterschaft." Seine Vorgesetzten in München betonten in der Vergangenheit allerdings immer wieder, dass die Bundesliga Priorität habe.

Der Italiener weiß, wie es geht, holte bereits dreimal als Trainer den Champions-League-Titel (zweimal mit dem AC Mailand, einmal mit Real Madrid). Als erster Coach überhaupt könnte er also den Henkelpott zum vierten Mal holen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren