Bayern-Legende Maier knöpft sich Ulreich vor

Torwart-Legende Sepp Maier schüttelt über Sven Ulreich nur den Kopf. Dessen Entscheidung, als Stammkeeper des VfB Stuttgart auf die Bank des FC Bayern zu wechseln, betrachtet er als krassen Fehler.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sven Ulreich (links) kommt bei Torwart-Legende Sepp Maier nicht gut weg.
dpa Sven Ulreich (links) kommt bei Torwart-Legende Sepp Maier nicht gut weg.

Torwart-Legende Sepp Maier schüttelt über Sven Ulreich nur den Kopf. Dessen Entscheidung, als Stammkeeper des VfB Stuttgart auf die Bank des FC Bayern zu wechseln, betrachtet er als krassen Fehler. 

München - Sven Ulreich muss sich derzeit so einiges anhören: Nachdem sich auf seiner Facebook-Seite schon einige Fans über seinen Wechsel zum FC Bayern mokiert hatten, knöpft sich nun auch Tohüter-Ikone Sepp Maier den 26-Jährigen vor.

Die Nummer eins des VfB Stuttgart unterschrieb bekanntlich am Montag einen Dreijahresvertrag beim FC Bayern und geht als Ersatztorwart zum Rekordmeister - hinter Weltmeister und Welttorhüter Manuel Neuer.

 

Liebe Fans, 17 Jahre beim VfB Stuttgart waren eine schöne Zeit und haben mein Leben geprägt. Ich habe viele tolle...

Posted by Sven Ulreich on Dienstag, 16. Juni 2015

 

Facebooker Max Schurig kommentierte gnadenlos: "Viel Spaß als Bankwärmer bei den Bayern zerstört seine Karriere genauso wie damals Hildebrand."

[Anmerkung der Redaktion: Timo Hildebrand spielte zwischen 1994 und 2007 für den VfB Stuttgart, saß anschließend beim FC Valencia auf der Bank]

Lesen Sie hier: Tyton ersetzt Ulreich beim VfB

Der Wechsel sei ein Fehler, meint Maier, der den Transfer nicht nachvollziehen kann: "Wenn er 35 wäre, würde ich sagen: Okay. Aber ich kann es nicht verstehen, denn mit 26 ist man noch lange nicht als Torhüter in Bestform. Er kann zwar viel lernen, mit dem Besten der Welt trainieren, aber es ersetzt nie die Spielpraxis beim VfB", sagte der 71-Jährige der "Bild"-Zeitung.

Lesen Sie hier: Schicksalssaison für Mario Götze

Ulreich kämpfte zuletzt mit dem VfB gegen den Abstieg und soll bei den Münchnern ein Jahresgehalt von rund 2,5 Millionen Euro kassieren.

 

Etwas zum Nachdenken für Dich!: www.11freunde.de GIBT Spieler mit Vereinsehre, mit Stadtehre, mit...

Posted by Andy Gerber on Donnerstag, 18. Juni 2015

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren