Bayern freut sich auf Pizarro, Werder mit großem Respekt

Die Gefühlslagen könnten unterschiedlicher nicht sein. Während sich die Bayern auf das DFB-Pokal Halbfinale und das damit verbundene Wiedersehen mit Claudio Pizarro freuen, haben die Bremer großen Respekt vor dem Duell mit dem Rekordmeister.
| dpa/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fünfmal mit Bayern, einmal mit Werder - Claudio Pizarro weiß wie man den DFB-Pokal gewinnt.
imago Fünfmal mit Bayern, einmal mit Werder - Claudio Pizarro weiß wie man den DFB-Pokal gewinnt.

München - Der FC Bayern freut sich auf sein Pokal-Halbfinale mit dem SV Werder Bremen. "Das ist ein super Los, vor allem dass wir ein Heimspiel haben", sagte Weltmeister Thomas Müller und freute sich schon auf das Wiedersehen mit dem früheren Teamkollegen Claudio Pizarro. "Er ist Halb-Münchner, Halb-Werderaner und vielleicht noch zu einem kleinen Prozentsatz Peruaner", sagte der lachende Müller in den "fcb.tv News".

Lesen Sie hier: DFB-Pokal: Bayern gegen Werder - Hertha empfängt BVB

Das Halbfinale im DFB-Pokal findet in der Münchner Allianz Arena statt - am 19. oder 20. April. Den zweiten Finalteilnehmer ermitteln Hertha BSC und Borussia Dortmund. "Wir alle können mit dem Los gut leben. Wir freuen uns alle auf Claudio", sagte David Alaba nach dem 3:0 am Mittwoch im Viertelfinale beim VfL Bochum.

Pizarro hat den DFB-Pokal bereits sechsmal gewonnen, fünfmal mit den Bayern und einmal mit den Bremern. Würde er am 21. Mai im Finale in Berlin den Pott erneut in den Händen halten, würde Pizarro mit Rekordsieger Bastian Schweinsteiger (sieben Titel) gleichziehen.

 

Bremer haben großen Respekt vor den Bayern

 

Beim SV Werder Bremen dagegen hielt sich die Begeisterung über das Halbfinal-Los in Grenzen. "Dieses Los war die schwerste von sechs möglichen Variationen. Es ist eine Mammutaufgabe, aber wir werden versuchen, das Unmögliche möglich zu machen", sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin am Donnerstag.

Auch Trainer Viktor Skripnik ist mit der Konstellation nicht zufrieden: "Wir hatten wieder kein Glück bei der Auslosung, aber das ist Pokal. Aber bis zum Bayern-Spiel ist ja noch eine Menge Zeit, bis Ende April sind wir auf jeden Fall Pokal-Halbfinalist."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren