AZ-Umfrage: Ist der Kader des FC Bayern zu dünn?

Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat die fehlende Tiefe im Kader des FC Bayern bemängelt. Die AZ-Umfrage: Hat Matthäus recht? Ist der Bayern-Kader wirklich zu dünn?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Bayern-Stars Kimmich, Lewandowski, Müller und Alaba (v.l.). Lothar Matthäus zufolge haben die Münchner 14 Top-Spieler, danach komme allerdings nicht mehr viel.
Die Bayern-Stars Kimmich, Lewandowski, Müller und Alaba (v.l.). Lothar Matthäus zufolge haben die Münchner 14 Top-Spieler, danach komme allerdings nicht mehr viel. © Frank Hoermann / SVEN SIMON (SVEN SIMON)

München - "Mir fällt nur auf, dass sie auch in dieser Saison einen absoluten Weltklasse-Kader haben, der jedoch ab der Nummer 15 deutlich abfällt." Das sagte Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus zuletzt über den Kader des FC Bayern. Dem 59 Jährigen zufolge sei "wenig adäquater Ersatz da", wenn doch mal mehrere Leistungsträger ausfallen sollten.

Anders sieht das allerdings Bayern-Trainer Hansi Flick, der mit seinem Kader zufrieden ist. "Ich bin keiner, der neue Spieler haben will. Mit diesem Kader werden wir bis zum Ende der Saison zusammen sein", sagte er bei der Pressekonferenz am Donnerstag. "Wir haben eine sehr gute Qualität. Ich sehe unsere Ziele nicht gefährdet." Zumindest im Winter wird es also keine Neuzugänge für den deutschen Rekordmeister geben.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

AZ-Umfrage: Ist der Kader des FC Bayern zu dünn?

Doch sollten die Bayern eigentlich nachlegen? Hat Matthäus mit seiner Aussage recht? Ist der Kader der Münchner wirklich zu dünn? Machen Sie bei der AZ-Umfrage mit und stimmen Sie ab!

Lade TED
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren