Aufatmen beim FC Bayern: Mazraoui und Coman vor WM-Comeback

Gute Nachrichten für den FC Bayern München aus Katar. Die angeschlagenen Mazraoui und Coman scheinen nicht ernsthafter verletzt zu sein und werden wohl bei der WM wieder zum Einsatz kommen.
| aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Kingsley Coman (l.) und Noussair Mazraoui (2.v.l) haben sich bei der WM nicht so schwer verletzt, wie zunächst befürchtet.
Kingsley Coman (l.) und Noussair Mazraoui (2.v.l) haben sich bei der WM nicht so schwer verletzt, wie zunächst befürchtet. © IMAGO/Sven SIon

München - Das wird man an der Säbener Straße gerne hören. Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui (25), der im Spiel der Marokkaner gegen Kroatien verletzt ausgewechselt werden musste und drohte, länger auszufallen, scheint doch nicht so schwer verletzt zu sein, wie zunächst befürchtet. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge könnte der 25-Jährige sogar noch in Katar ein Comeback feiern.

Wieder fit: Bayern-Stars Mazraoui und Coman vor WM-Comeback

Zwar soll  Mazraoui mit muskulären Problemen zu kämpfen haben, aber wie der marokkanische Sportjournalist Hanif Ben Berkane berichtet, soll die Genesung des Bayern-Stars gut verlaufen. Die medizinische Abteilung der Marokkaner ist zuversichtlich und geht davon aus, dass der 25-Jährige noch bei der WM wieder auf dem Platz stehen könnte. Ein Einsatz im Spiel gegen Belgien am Sonntag (14 Uhr) steht allerdings noch auf der Kippe.

Der FC Bayern, der schon die langfristigen Ausfälle von Lucas Hernández (Frankreich) und Sadio Mané (Senegal) zu beklagen hat, steht mit dem Fußballverband von Marokko im regelmäßigen Austausch über das Wohlbefinden von Noussair Mazraoui.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Gute Nachrichten gibt es für die Münchner auch von der französischen Nationalmannschaft. Zwar plagte sich Kingsley Coman (26) in den vergangenen Tagen mit muskulären Problemen im Adduktorenbereich herum, doch für das Spiel der Equipe Tricolore gegen Dänemark am Samstag (17 Uhr) hat sich Bayerns Flügelflitzer wieder fit gemeldet. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichteten, hat Coman keine Beschwerden mehr und soll auch das Abschlusstraining der Franzosen mit der Mannschaft erfolgreich absolviert haben. Damit steht der 26-Jährige Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps im wichtigen Spiel um den Gruppensieg gegen die Dänen zur Verfügung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare