Arjen Robben und Franck Ribéry wieder im Training

Bayern-Training vor dem Spiel gegen Frankfurt: Die zuletzt verletzten Ribéry und Robben mischen wieder mit. Schweinsteiger, Lahm und Boateng fehlen.
| ps/fbo
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mischt wieder im Training mit: Bayerns Mittelfeldstar Franck Ribéry.
dpa Mischt wieder im Training mit: Bayerns Mittelfeldstar Franck Ribéry.

Training des FC Bayern München vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt: Die zuletzt verletzten Franck Ribéry, Arjen Robben, Javi Martínez und Daniel Van Buyten mischen wieder mit. Philipp Lahm, Jérôme Boateng und Bastian Schweinsteiger fehlen.

München - Erst spät in der Nacht auf Donnerstag kehrten die Bayern per Bus aus Stuttgart zurück, um 11 Uhr setzte Trainer Pep Guardiola eine rund einstündige Trainingseinheit an der Säbener Straße an.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen und dem obligatorischen Kreis-Spiel liefen die Startelfspieler vom Stuttgart-Spiel (2:1) locker aus, während die Reservisten und Rekonvaleszenten eine lockere Torschussübung absolvierten.

Wieder mit dabei: Franck Ribéry, der die ersten beiden Bundesliga-Spiele in Gladbach (2:0) und Stuttgart (2:1) wegen muskulärer Probleme verpasst hatte. Ebenfalls Arjen Robben, der im Stuttgart-Kader wegen muskulären Problemen fehlte, nachdem er in Gladbach ein Kurz-Comeback gegeben hatte. Plus Javi Martínez, den Probleme am Sprunggelenk plagen und der 2014 auch noch keinen Pflichtspiel-Einsatz hatte.

Heißt: Robben, Ribéry und Martínez könnten im Heimspiel am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt (17.30 Uhr/Sky) wieder im Kader stehen.

Es fehlten auf dem Trainingsplatz: Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger sowie aus dem Sieger-Team von Stuttgart Philipp Lahm und Jérôme Boateng, die beide im Leistungszentrum trainierten. Daniel Van Buyten absolvierte zunächst individuelles Training mit Fitness-Trainer, stieß danach zur Mannschaft. Talent Alessandro Schöpf machte Lauftraining.

Am Freitag ist trainingsfrei, die angeschlagenen Spieler wie Robben und Ribéry könnten dann ihr Aufbauprogramm fortsetzen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren