1:2 gegen den KSC: Bayern verliert sein einziges Testspiel

Die Bayern haben am Samstag ihr einziges Testspiel verloren. Der Rekordmeister kam über die gesamten 90 Minuten nur mühsam zu Torchancen und verlor am Ende verdient.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die Bayern verlieren ihr einziges Testspiel gegen den KSC.
dpa Die Bayern verlieren ihr einziges Testspiel gegen den KSC.

Die Bayern haben am Samstag ihr einziges Testspiel verloren. Der Rekordmeister kam über die gesamten 90 Minuten nur mühsam zu Torchancen und verloren am Ende verdient.

Karlsruhe - Die Abschiedstournee von Pep Guardiola hat mit einer Niederlage im einzigen Test vor dem Rückrundenstart begonnen. Gegen den Karlsruher SC verlor der FC Bayern München am Samstag 1:2 (1:1). Boubacar Barry brachte den Zweitligisten vor 28 373 Zuschauern im ausverkauften Wildpark-Stadion nach 16 Minuten in Führung, ehe der chilenische Nationalspieler Arturo Vidal mit einem feinen Schlenzer für den Ausgleich sorgte (21. Minute).

<strong>Hier geht's zum Liveticker zum Nachlesen</strong>

Dimitrij Nazarov traf am Samstag nach 73 Minuten per Foulelfmeter zum 2:1 für den KSC. Jérôme Boateng hatte Erwin Hoffer zuvor an der Strafraumkante gehalten und dafür die Rote Karte gesehen. "Jetzt sind wir auf jeden Fall wach und vorbereitet", sagte Torwart Manuel Neuer. "Wir haben nächste Woche das wichtige Auftaktspiel gegen den HSV, da müssen wir anders auftreten."

Auch Kapitän Philipp Lahm erwartet für Freitag eine Steigerung. "Das muss besser werden, aber es wird auch besser. Da bin ich mir sicher", sagte er dem TV-Sender Sat.1. "Wir werden sicher aggressiver spielen, besser in die Zweikämpfe kommen. Das hat uns heute gefehlt."

Lesen Sie hier: Thorsten Fink: „Ancelotti ist eine Vaterfigur“

Karlsruhe hatte zudem insbesondere in der zweiten Halbzeit zahlreiche gute Gelegenheiten für weitere Treffer. Manuel Torres traf nach 60 Minuten den Pfosten, Dominic Peitz köpfte nach dem 2:1 nur um Zentimeter am Tor von Manuel Neuer vorbei.

Dabei begann der Rekordmeister die Partie mit einer Startelf, die bis auf den erst später eingewechselten Boateng so auch gegen den HSV auflaufen könnte. Nach der Rückkehr aus Katar kamen die Münchener gegen den KSC aber nur mühsam zu guten Szenen und verloren am Ende verdient. Seitdem Guardiolas Abschied zum Saisonende bekannt ist, war es die erste Partie des FCB. Die Badener dagegen reisen am Sonntag mit einem Erfolgserlebnis in ihr Trainingslager nach Spanien.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare