1:0 gegen Hertha BSC: Der FC Bayern schließt zum BVB auf

Der Kampf um die Meisterschaft ist wieder völlig offen: Der FC Bayern gewinnt gegen Hertha BSC und hat nach dem Sieg genauso viele Punkte wie der BVB - zumindest bis Sonntag. Das Spiel der Münchner im Ticker zum Nachlesen.
| AZ/Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eng am Mann: Jerome Boateng (re.) für den FC Bayern.
imago/kolbert-press Eng am Mann: Jerome Boateng (re.) für den FC Bayern.

FC Bayern - Hertha BSC 1:0

Tor: 1:0 (62. Martinez)

Die Aufstellungen:

FC Bayern: Neuer - Kimmich, Süle, Boateng, Alaba - Goretzka (46. Thiago), Martínez - Gnabry, James, Ribéry (58. Coman/ 67. Müller) - Lewandowski
Hertha BSC: Jarstein - Stark, Rekik, Lustenberger - Mittelstädt, Grujic, Duda, Maier (79. Dardai), Lazaro - Kalou (79. Jastrzembski), Selke 

Gelbe Karten: Kimmich, James / -
Rote Karte: - / Rekik
Schiedsrichter: Harm Osmers (Bremen)
Stadion: Allianz Arena

" data-fcms-embed-type="twitter" data-fcms-embed-mode="default" data-fcms-embed-storage="local">

 

14.40 Uhr: Zur Ausganslage: Mit einem Sieg heute gegen die Berliner können die Münchner mit Spitzenreiter Dortmund gleichziehen – zumindest für einen Tag, denn der BVB tritt erst am Sonntagabend gegen Bayer Leverkusen an.

14.32 Uhr: Goretzka scheint seine Reizung im Sprunggelenk auskuriert zu haben und meldet sich für das Heimspiel gegen die Hertha fit. Coman und Thiago bekommen nach zuletzt starken Auftritten heute zunächst eine Verschnaufspause. Boateng ersetzt heute den erkrankten Hummels.

14.25 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da. Und Thomas Müller sitzt wieder auf der Bank! Dafür darf Ribéry heute von Beginn an ran


 

14.20 Uhr: Herzlich Willkommen im Liveticker der AZ. Der FC Bayern empfängt heute Hertha BSC. Wir sind live für Sie live in der Allianz Arena dabei!


Vorbericht: Bayern mit Rückenwind gegen die Alte Dame

Die Jagd macht dem FC Bayern Spaß, keine Frage. Die Münchner denken an Borussia Dortmund - ständig, und es verleiht ihnen Stärke. Selbst die überzeugende Leistung beim FC Liverpool hatte mit dem Rivalen im Kampf um die deutsche Meisterschaft zu tun. "Die Jungs haben auch nochmal aus dem Montagsspiel Kräfte gezogen", sagte Bayern-Coach Niko Kovac.

Das 0:0 am Dienstag in Anfield war also irgendwie ein Produkt des 0:0 der Dortmunder beim 1. FC Nürnberg. Und wenn der Rekordmeister am Samstag gegen Hertha BSC antritt, dann ist der größte Motivationsantrieb wohl erneut der BVB. Ein Sieg, und der FC Bayern liegt erstmals seit Ende September nach Punkten nicht mehr hinter dem Team von Lucien Favre, welches am Sonntagabend auf Bayer Leverkusen trifft.

Ein Selbstläufer wird die Partie gegen die Alte Dame aus Berlin allerdings nicht: Zweimal sind die Bayern in der laufenden Spielzeit schon auf den Ex-Klub von Niko Kovac getroffen, beide Male taten sie sich schwer. Ende September setzte es für den Rekordmeister in Berlin eine schmerzhafte 0:2-Niederlage, im Achtelfinale des DFB Pokal mussten die Münchner in die Verlängerung, setzten sich schließlich aber 2:3 durch.

Berlin reist ersatzgeschwächt nach München

Die Berliner reisen nach den zuletzt starken Leistungen gegen den Rekordmeister mit Selbstvertrauen nach München. "Wenn wir das Ergebnis im Pokal nach 90 Minuten nehmen, dann sind wir seit fünf Pflichtspielen gegen die Bayern unbesiegt. Ich hätte überhaupt nichts dagegen, wenn wir diese Serie verlängern", sagte deshalb auch Hertha-Cocha Pal Dardai im AZ-Interview am Freitag.

Personell wird der Ungar allerdings improvisieren müssen: In Vedad Ibisevic (Gelbsperre), Peter Pekarik (Wadenzerrung), Marvin Plattenhardt (Adduktorenverletzung) und Jordan Torunarigha (Achillessehnenprobleme) fehlen gleich vier potenzielle Startelf-Kandidaten. Auf Münchner Seite stehen derweil die Einsätze von Mats Hummels (Erkältung) und Leon Goretzka (Sehnenreizung) auf der Kippe, die Langzeitverletzten Arjen Robben und Corentin Tolisso fehlen sicher.

So sieht das neue Gerüst des FC Bayern aus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren