William und Kate in Sorge um Prinz George

Ein Insider der royalen Familie hat verraten, wie Prinz William und Herzogin Kate über die Zukunft ihres Erstgeborenen denken.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz George ist das erste Kind von Prinz William und Herzogin Kate.
Prinz George ist das erste Kind von Prinz William und Herzogin Kate. © Instagram dukeandduchessofcambridge / The Duchess of Cambridge

Der kleine Prinz George wurde gerade erst acht Jahre alt, doch sein Werdegang ist schon vorbestimmt: Er steht an dritter Stelle in der britischen Thronfolge. Seine Eltern sollen zunehmend nervöser werden beim Gedanken, dass der kleine George zu früh im Rampenlicht steht.

Angst vor sozialen Medien und Internet-Trollen

Das verriet ein Insider der royalen Familie gerade der "Us Weekly". "Natürlich sind William und Kate nervös, was die Zukunft für George bereithält", berichtet die Quelle. "Er wächst in einer anderen Zeit auf als seine Eltern. Als William und Kate noch Kinder waren, gab es keine sozialen Medien oder Internet-Trolle." Der Prinz und die Herzogin von Cambridge, beide 39 Jahre alt, haben deshalb entschieden, ihre Kinder weitestgehend aus der Öffentlichkeit herauszuhalten.

Lesen Sie auch

Eine "normale" Kindheit für Prinz George

 "Die Cambridges halten es für notwendig, George, Charlotte und Louis vom Rampenlicht abzuschirmen und sind vorsichtig geworden, was ihre Auftritte angeht", so der Insider. Und obwohl die Zukunft von Prinz George bereits feststeht, soll er ein normales Leben als Kind führen.

"Er wird in der Schule nicht Prinz George genannt und ist einfach als George bekannt", erzählt der Insider. Kate und William überhäufen ihn weder mit teuren Geschenken noch verwöhnen sie ihn zu sehr. Trotz seiner zukünftigen Rolle wollen sie nicht, dass er zu schnell erwachsen wird."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren