Todesdrama beim Palast: Britische Polizei erschießt Bankräuber!

Nur wenige Hundert Meter von Herzogin Kates und Prinz Williams Zuhause raubt ein Krimineller eine Bank aus und flieht. Weit kommt er nicht: Polizisten strecken ihn mit mehreren Schüssen nieder.
| HS
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
War die königliche Familie in Gefahr? Prinz William (2.v.l), Herzog von Cambridge, und seine Frau Kate, Herzogin von Cambridge, mit ihren drei Kindern Prinz George (r), Prinzessin Charlotte (l) und Prinz Louis.
War die königliche Familie in Gefahr? Prinz William (2.v.l), Herzog von Cambridge, und seine Frau Kate, Herzogin von Cambridge, mit ihren drei Kindern Prinz George (r), Prinzessin Charlotte (l) und Prinz Louis. © Kensington Palace/PA Media/dpa

Zeugen berichten von "drei lauten Schüssen": In unmittelbarer Nähe zum Zuhause von Herzogin Kate und Prinz William ist am Samstagnachmittag ein Mann zu Tode gekommen.

Was war geschehen? Im Rahmen eines großangelegten Polizeieinsatzes im Londoner Nobelviertel Kensington ist ein Krimineller zunächst von mehreren Streifen verfolgt, an einer Kreuzung in Nähe des Palasttores gestellt und schließlich vor Ort von der britischen Metropolitan Police niedergeschossen worden.

Lesen Sie auch

Offenbar hatte der Mann zuvor am helllichten Nachmittag gegen 15 Uhr eine Bank und einen benachbarten Buchmacher an der Londoner Marloes Road ausgeraubt. Danach sprang er mit seiner Beute in ein schon bereitstehendes Fluchtauto, trat das Gaspedal durch und raste davon. 

Gangster schießt auf Polizisten

Sein Fluchtversuch dauerte allerdings nur rund 20 Minuten: An der Kreuzung Kensington Road - Palace Gate erwischten und umstellten schließlich Polizisten sein Fahrzeug. 

Der mutmaßliche Gangster eröffnete nach Medienangaben selbst das Feuer. Die Beamten schossen zurück. Tödlich getroffen erlag der mutmaßliche Bankräuber noch auf der Kreuzung seinen Schusswunden. Ein hinzugezogener Rettungsdienst hatte noch vergeblich versucht, ihn zu retten. Kurz nach vier bestätigte die Metropolitan Police dann offiziell den Tod des mutmaßlichen Verbrechers. 

Lesen Sie auch

Passanten berichteten laut der "Daily Mail" von mindestens fünf Streifenwagen, die Jagd auf das Fluchtauto machten, von mehreren Rettungswagen und von drei lauten Schüssen.

Polizisten töten mutmaßlichen Räuber

Einige Hundert Meter entfernt von den brutalen Szenen residieren zurzeit Prinz William (39) und Herzogin Kate (39) mit ihren drei Kindern George (8), Charlotte (6) und und Louis (3).

Ob sich das Paar oder weitere Mitglieder der Königsfamilie zum Zeitpunkt der dramatischen Schießerei im Palast aufhielten und die Geschehnisse mitbekamen, ist nicht bekannt. Auch zur Identität des Mannes macht die britische Polizei derzeit noch keine genaueren Angaben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren