"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers zeigt sich am FKK-Strand

Ungewohnter Anblick bei der sonst eher hochgeschlossenen "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers: Für einen Fernsehbeitrag lies sie an einem Amrumer FKK-Zeltplatz die Hüllen fallen.
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Empfehlungen
Moderatorin Judith Rakers zeigte sich im Rahmen der Sendung "Amrum... mit Judith Rakers" fast unbekleidet.
Moderatorin Judith Rakers zeigte sich im Rahmen der Sendung "Amrum... mit Judith Rakers" fast unbekleidet. © NDR/doclights

So leicht bekleidet hat man Judith Rakers noch nie im TV gesehen: normalerweise kennt man die 44-Jährige aus der "Tagesschau", in der sie die Zuschauer über die Nachrichten des Tages informiert. Doch für einen Beitrag in der NDR-Dokuserie "Amrum... mit Judith Rakers" zeigte sie sich am Mittwoch nun ungewohnt freizügig im Fernsehen. In der Serie bereist die Moderatorin schon seit drei Jahren die Inseln der Nord- und Ostsee. In der aktuellen Folge ging es nun nach Amrum. 

Judith Rakers von der "Tagesschau" zieht sich für Doku aus

Die Küste der zehnt-größten deutschen Insel ist nicht nur bei Naturliebhabern sehr beliebt, sondern auch bei FKK-Anhängern. Selbstverständlich ließ Judith Rakers auch diesen Aspekt bei ihrer Dokumentation nicht aus und besuchte einen FKK-Zeltplatz. Hier zeigte sie sich ganz unglamourös mit hochgebundenen Haaren und kaum Make-up. Da Bekleidung auf einem FKK-Zeltplatz natürlich verpönt ist, zog auch sie kurzerhand blank - allerdings nicht komplett: Sie bedeckte sich mit einem blauen Handtuch. Ihr Gesprächspartner Hans vom örtlichen Naturistenverein war hingegen vollständig unbekleidet. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
2 Kommentare
Artikel kommentieren