Désirée Nick will Ehe von Top-Virologe Prof. Hendrik Streeck zerstören: "Ich bin Stalkerin"

Auf den Rat von Professor Hendrik Streeck hört die Bundesregierung in der Corona-Krise. Und auch Kabarettistin Désirée Nick klebt gerne an seinen Lippen. Die spitzeste Zunge Deutschlands ist unglücklich in den Top-Virologen verliebt und würde am liebsten einen Keil in seine Ehe treiben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
16  Kommentare Artikel empfehlen
Desiree Nick schwärmt von Hendrik Streeck.
Desiree Nick schwärmt von Hendrik Streeck. © BrauerPhotos / S.Brauer

Désirée Nick (63) spricht in ihrem Podcast "Lose Luder" mit Gast Natascha Ochsenknecht (56) über den Vorteil von jüngeren Männern und erstmals auch darüber, wie ihr Traumtyp aussehen soll. "Ich habe mich ja verliebt", so die Single-Lady. "In deinen Gärtner?", fragt Ochsenknecht neugierig. "Nein, leider nur in einen Mann im Fernsehen", antwortet Nick leise.

Traummann: Désirée Nick spricht über Top-Virologe Hendrik Streeck 

"Ich sah diesen Mann und wurde in den Bann gezogen. Seitdem stalke ich den", gibt Désirée Nick zu. Sie google Professor Hendrik Streeck immer wieder und freue sich, über neue Bilder und Berichte zu dem Top-Virologen aus Bonn. "Für diesen Mann hätte ich früher so ziemlich alles stehen und liegen gelassen. Ich würde jetzt auch noch gerne die Ehe von diesem Mann zerstören, sprengen und mich hineindrängen. In seine bestehende Beziehung würde ich sehr gern einen Keil treiben", meint Nick im Gespräch mit Ochsenknecht.

Hendrik Streeck, Direktor des Institut für Virologie an der Uniklinik in Bonn.
Hendrik Streeck, Direktor des Institut für Virologie an der Uniklinik in Bonn. © Federico Gambarini/dpa/dpa

Professor Hendrik Streeck ist schwul: Désirée Nick hat keine Chance

Doch es gibt eine kleine Hürde. Professor Streeck ist homosexuell. "Jetzt habe ich erfahren, dass er verheiratet ist – mit einem Mann!", so Désirée Nick schockiert. Sein Ehemann ist Paul Zubeil, der für den Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen in Brüssel als stellvertretender Direktor arbeitet. Die Kabarettistin fasst ironisch zusammen: "Eine unglückliche Liebe hat mich. Ich bin Stalkerin einer nicht zu realisierenden Liebe. Jetzt muss ich dem Professor Hendrik Streeck, Chef der Virologie Bonn, die Ehe kaputtmachen. Und dann muss ich ihn noch umkrempeln." Natascha Ochsenknecht lacht: "Da bist du aber ein Jahr lang beschäftigt."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Nick: "Jetzt muss ich die Ehe kaputtmachen"

Für Nick sei Professor Streeck wie James Bond: "Sein Gesicht spiegelt Humor und Intelligenz wider. Er ist sehr gut gekleidet, spricht sehr schön, sieht so hübsch aus und ist gleichzeitig völlig untuntig." Und dann phantasiert sie, wie der Virologe wohl nackt aussehen würde: "Dann habe ich mir vorgestellt, wie er es unter der Dusche mit dem Botschafter-Ehemann treibt." 

Sie beobachte ihn stets im Fernsehen, ist aber seinem Charme erlegen und könne "ihm nicht wirklich intellektuell" folgen.  Die Ex-Dschungelkönigin klebe an seinen markanten Lippen und habe Bilder und Sexualpraktiken im Kopf, die sie nur schwer verdrängen könne, gibt die 63-Jährige süffisant zu. 

Ob sich Désirée Nicks Liebes-Wunsch tatsächlich erfüllen wird? Wohl eher nicht! Am Ende gibt sie zu: "Es ist nur die Phantasie eines jungen Mädchens. Wahrscheinlich hält mich das so jung." 

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 16  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
16 Kommentare
Artikel kommentieren