Robin Bade weiß von Hollywood-Insider: "Meghan hat Harry geködert"

Teleshopping-Liebling und Ex-"Promi Big Brother"-Kandidat Robin Bade (39) hat auch einen amerikanischen Pass und liebt die Royals. Mit der AZ hat er über den Megxit, Meghans Unberechenbarkeit sowie das neue Leben von Harrys Familie in der Nähe von Los Angeles gesprochen.
| Steffen Trunk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Robin Bade nahm 2016 bei "Promi Big Brother" teil, moderiert aktuell im Radio und bei 1-2-3.tv .
Robin Bade nahm 2016 bei "Promi Big Brother" teil, moderiert aktuell im Radio und bei 1-2-3.tv . © BrauerPhotos

Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) wohnen nach dem überraschenden Megxit, den Aufenthalten in Kanada und Los Angeles, mittlerweile in Montecito (bei Santa Barbara). Die beiden wollten einen Neuanfang ohne Königshaus, ohne Protokoll und Harrys strenge Familie wagen. Ist dieser geglückt?

Unberechenbar und kompliziert: Meghan eilt ein Ruf voraus

Robin Bade, der seit vier Jahren erfolgreich beim Teleshopping-Sender 1-2-3.tv arbeitet, sieht das nicht so. Der Halb-Amerikaner ist normalerweise mehrmals im Jahr bei seiner Familie in den USA, skypt wegen der Corona-Krise nun regelmäßig mit seinen Liebsten. "Mein Onkel arbeitet in der Film- und TV-Welt und kennt die Branche sehr genau. Letztendlich sind nur ganz wenige erfolgreich und dann kennt jeder jeden. Er hat mir schon oft Geschichten über Meghan Markle erzählt", so der 39-Jährige zur AZ. Dann holt er aus: "Meghan gilt als schwierig, eine Zusammenarbeit ist zu 'Suits'-Zeiten immer schwierig gewesen und sie ist unberechenbar."

Meghan und Harry gaben Anfang 2020 den Megxit bekannt.
Meghan und Harry gaben Anfang 2020 den Megxit bekannt. © Chris Jackson (PA Wire)

Meghan gilt als schwierig: Absurde Situationen am Set

Bades Onkel, der in Hollywood bestens vernetzt ist, sieht Meghans Wiedereinstieg in die Medienwelt kritisch. "Es gab viele unangenehme Situationen und Probleme am Set von 'Suits', Meghan hatte oft Extra-Wünsche. Mal wollte sie nicht das Essen vom Catering, mal von keinem aus dem Team angesprochen werden. Meghan hat daher nicht den besten Ruf", so Robin Bade.

"Hollywood hat nicht auf Meghan gewartet"

"Mein Onkel sagt immer: 'Hollywood hat auf einen Prinzen wie Harry gewartet, aber nicht auf Meghan.'" Meghan sei schon früher kompliziert und anstrengend gewesen, berichtet Bade aus den Erzählungen.

Lesen Sie auch

Den Megxit hält der erfolgreiche TV- und Radiomoderator für einen folgenschweren Fehler. "Sie hätten nicht aus dem Schoß der Familie und dem Palast fliehen sollen. Harry hat einfach alles aufgegeben. Er hat mit einem Teil seiner Familie gebrochen. Das Verhältnis zu seinem Bruder ist zerrüttet. Harry vertraut Meghan mehr als William."

Scheitern Meghan und Harry in den USA?

Fakt ist: Meghan hat Ehemann Harry davon überzeugen können, die Koffer im Frogmore Cottage Anfang 2020 zu packen. Robin Bade ahnt nichts Gutes: "Obwohl es keine Buchungen gab, hat sie Harry mit der scheinbar glamourösen und freien Welt in Hollywood geködert. Er ist noch nicht in der Realität angekommen. Solange Harry all das weiter mitmacht, ist alles gut. Aber wehe, wenn nicht mehr..."

Lesen Sie auch

Der Netflix-Deal ist, laut Bades Onkel, die Rettung. Doch ob Harry und Meghan wirklich erfolgreich werden, finanziell auf eigenen Beinen stehen können und das schlechte Image abschütteln können, steht in den Sternen über Hollywood.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren