Fake-Chat mit Jon Bon Jovi: Prinz Harry beweist Humor

In der nächsten Woche treffen sich Jon Bon Jovi und Prinz Harry in London. Vorab veröffentlichte der Royal nun einen Fake-Chat mit dem Rockstar inklusive einer witzigen und zugleich bemerkenswerten Aussage...
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jon Bon Jovi (l.) und Prinz Harry arbeiten im Rahmen der Invictus Games zusammen.
Debby Wong / Bart Lenoir / Shutterstock.com Jon Bon Jovi (l.) und Prinz Harry arbeiten im Rahmen der Invictus Games zusammen.

Am 28. Februar ist es soweit: Prinz Harry (35) und der Rockstar Jon Bon Jovi (57) treffen in den berühmten Abbey Road Studios in London aufeinander. Der US-Sänger wird mit dem "Invictus Games"-Chor den Bon-Jovi-Hit "Unbroken" neu aufnehmen. Dabei soll auf die bevorstehende Veranstaltung in Den Haag aufmerksam gemacht werden. Auf seinem offiziellen Instagram-Account veröffentlichte der Royal jetzt einen Fake-Chat der beiden, in dem es Harry sich nicht nehmen lässt, aus Bon-Jovi-Songs zu rezipieren.

Hier gibt es den Welthit "Livin' On A Prayer" von Bon Jovi.

Los geht das kurze Video mit einer Nachricht des Sängers: "Hey Harry, wie geht's dir?" Der Ehemann von Herzogin Meghan (38) antwortet: "Hey! Mir geht's gut. Just living on a prayer..." Dabei spielt Harry nicht nur auf den Bon-Jovi-Welthit "Livin' On A Prayer" an, sondern nimmt sich sogar ein bisschen selbst auf die Schnippe. Der Songtitel ist in den USA eine gängige Floskel, wenn es darum geht einen sorglosen Lebensweg zu bestreiten, der jedoch ständig mit Schwierigkeiten einhergeht. Gerade im Zuge des "Megxit" eine zugleich lustige wie bemerkenswerte Aussage von Harry.

Auf Harrys Gegenfrage "Was ist bei dir los?" antwortet Bon Jovi anschließend, dass er am 28. Februar in London sei und eine Idee habe: "Invictus." Auf Harrys Nachfrage, ob er alleine oder mit Band komme, antwortet der Sänger: "Nur ich, aber keine Angst: Ich habe da was in der Hinterhand, das funktionieren wird." Harry erwidert: "Ha! Glaub bloß nicht, dass ich singe.. aber: I'll give it a shot!" Mit diesen Worten, die übersetzt so viel bedeuten wie "Ich probiere es mal aus", leitet Bon Jovi in "Livin' On A Prayer" den weltberühmten Refrain ein. Ob Harry wirklich zum Mikro greifen wird?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren