Roberto Blanco sagt RTL-Dschungelcamp ab

 Schlagerstar Roberto Blanco (80) hat einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge ein Angebot für das RTL-Dschungelcamp abgelehnt. 
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
300.000 Euro sollen Roberto Blanco geboten worden sein.
dpa 300.000 Euro sollen Roberto Blanco geboten worden sein.

Schlagerstar Roberto Blanco (80) hat einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge ein Angebot für das RTL-Dschungelcamp abgelehnt. 

"Soll dieser Quatsch mit 80 die Krönung meiner Karriere sein? Ganz sicher nicht", sagte Blanco der Zeitung vom Montag. "Ich hatte in den Siebzigern mit meinen TV-Shows bis zu 48 Prozent Einschaltquoten. Dagegen kann das Dschungelcamp einpacken."

Dem Bericht zufolge hat der Kölner Privatsender dem "Ein bisschen Spaß muss sein"-Sänger eine Rekordgage von 300.000 Euro geboten, um im Januar ins TV-Camp in den australischen Dschungel zu ziehen. Ein RTL-Sprecher wollte dies am Montag nicht kommentieren.

Laut Bild sollen in der neuen Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus", Fotomodell Tatjana Gsell (46), DSDS-Sänger Daniele Negroni (22), Transgender-Model Giuliana Farfalla (21) und Daniela Katzenbergers Halbschwester Jenny Frankhauser (25) dabei sein. Auch diese Namen kommentierte RTL - wie gewohnt - nicht.

Diese zwölf Promis sollen ins Dschungelcamp 2018

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren