Prinz William tritt in die Fußstapfen von Lady Diana

Schon vor Jahrzehnten inspirierte ihn seine Mutter dazu, anderen zu helfen. Nun kehrte Prinz William an einen Ort zurück, den er zusammen mit Diana besuchte.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz William bei einem Auftritt in London.
Prinz William bei einem Auftritt in London. © imago/i Images

Prinz William (39) hat den 40. Geburtstag einer Einrichtung gefeiert, die ihm offenbar sehr am Herzen liegt. Inspiriert hatte ihn dazu seine 1997 verstorbene Mutter Prinzessin Diana. William besuchte die in London ansässige Organisation "The Passage", die 1980 gegründet wurde. Dort finden obdachlose Menschen Unterstützung. Die Feierlichkeiten zum Jubiläum waren wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben worden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der Royal nahm Medienberichten zufolge an einer Preisverleihung und einem Empfang im Hauptsitz der Wohltätigkeitsorganisation teil. Dort traf er freiwillige Helfer und Mitarbeiter, die über ihre Erfahrungen sprachen. William tauschte sich demnach auch mit Menschen aus, denen "The Passage" geholfen hat.

Schon als Kind vor Ort

Der Herzog von Cambridge ist Schirmherr von "The Passage". Die Organisation kennt er seit vielen Jahren. Prinzessin Diana nahm William und seinen Bruder Prinz Harry (37) als kleine Jungen dorthin mit. Sie unterstützte die Obdachlosenhilfe ebenfalls. 1993 soll William seine Mutter das erste Mal in das Zentrum begleitet haben.

Im Dezember 2020 besuchte Prinz William die Wohltätigkeitsorganisation ein paar Mal, um mitzuhelfen und mit Freiwilligen zu sprechen. Nach seinem Besuch am Donnerstag (30. September) postete er einige Bilder auf Instagram. Darunter ein Foto seiner Mutter, das sie bei "The Passage" zeigt.

Dazu schrieb William unter anderem: "In den vielen Jahren, in denen ich The Passage besucht habe, zuerst mit meiner Mutter, als ich noch ein kleiner Junge war, habe ich eine große Zuneigung zu Ihnen allen entwickelt. Jedes Mal, wenn ich hierher komme, bin ich berührt von der Wärme und Freundlichkeit und der Würde und dem Respekt, die Sie jedem entgegenbringen, der durch Ihre Tür kommt."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren