Prinz William schmeißt Tee-Party ohne Herzogin Kate

Nachdem sie Kontakt mit jemandem hatte, der positiv auf Corona getestet wurde, befindet sich Herzogin Kate in Selbstisolation. Prinz William schmiss eine geplante Tee-Party deshalb nun im Alleingang.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz William war trotz der Abwesenheit seiner Ehefrau guter Dinge.
Prinz William war trotz der Abwesenheit seiner Ehefrau guter Dinge. © imago images/i Images

Eigentlich hatten Prinz William und Herzogin Kate (beide 39) gemeinsam als Gastgeber für eine Tee-Party anlässlich des 73. Geburtstages des britischen National Health Service (NHS) fungieren sollen. Nachdem die 39-Jährige jedoch in Kontakt mit jemandem gekommen war, der anschließend positiv auf Covid-19 getestet wurde, hatte sie sich am Montag (5. Juli) in Selbstisolation begeben. Die Tee-Sause schmiss ihr Ehemann anschließend souverän im Alleingang, wie Fotos der Veranstaltung zeigen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auch zum morgendlichen Gottesdienst erschien Prinz William alleine

Die Aufnahmen zeigen den Sohn von Prinz Charles (72) und der verstorbenen Prinzessin Diana (1961-1997) vergnügt und entspannt in Anzug und Krawatte. Auf dem Gelände des Buckingham Palastes unterhält er sich angeregt mit geladenen Gästen, hauptsächlich Mitarbeitern des britischen Gesundheitssystems, und Mitgliedern einer Blaskapelle. Auch dem Gottesdienst in der Londoner St. Paul's Cathedral, der zu Ehren des besonderen Jubiläums stattfand, hatte Prinz William am Morgen ungeplant alleine beiwohnen müssen, wie unter anderem "People" berichtet.

Der 39-Jährige und Herzogin Kate sind seit Dezember 2020 Schirmherren der Organisation NHS Charities Together, die insgesamt 240 Wohltätigkeitseinrichtungen unter einem Dach vereint. Mit ihrer Garten-Party wollten sie denjenigen Mitarbeitern des NHS Tribut zollen, die während der Corona-Pandemie über sich hinaus gewachsen seien, hieß es zuvor seitens des Kensington-Palastes.

Sie sind vollständig geimpft

Die Nachricht, dass Herzogin Kate Kontakt mit einer Corona-positiv getesteten Person gehabt hatte, war am Montag zunächst von Royal-Berichterstatterin Rebecca English auf ihrem Twitter-Account verbreitet worden. "Letzte Woche kam die Herzogin von Cambridge in Kontakt mit jemandem, der anschließend positiv auf Covid-19 getestet wurde. Ihre Königliche Hoheit verspürt keine Symptome, befolgt aber alle relevanten Regierungsrichtlinien und isoliert sich selbst zu Hause", hieß es im ersten Tweet. "Prinz William wird heute noch gesellschaftlichen Verpflichtungen nachkommen, da er sich nicht selbst isolieren muss", schob sie in einem weiteren Tweet hinterher.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Herzogin Kate und Prinz William haben beide bereits ihre Corona-Impfungen erhalten. Fotos von ihren Impfterminen teilten sie vor einiger Zeit auf ihrem gemeinsamen Instagram-Account.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren