Prinz Harry und Meghan Markle: Wann läuten die Hochzeitsglocken?

Kommt Prinz Harry 2017 unter die Haube? Erst seit ein paar Monaten ist er mit Freundin Meghan Markle zusammen, aber die Welt wartet bereits auf den nächsten Schritt.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Kommt Prinz Harry 2017 unter die Haube? Erst seit ein paar Monaten ist er mit Freundin Meghan Markle zusammen, aber die Welt wartet bereits auf den nächsten Schritt.

Dass es etwas Ernstes ist zwischen Prinz Harry (32) und seiner Freundin Meghan Markle (35) scheint klar zu sein - schließlich gibt es sogar eine offizielle Bestätigung aus dem britischen Königshaus, dass die beiden ein Paar sind. Für viele Royal-Fans die logische Folge: Schon bald muss der nächste Schritt folgen - die Verlobung. Gerüchte, Prinz Harry und die US-Schauspielerin seien längst heimlich verlobt, machen bereits die Runde.

Wie sich Meghan Markle ihre Zukunft mit Prinz Harry vorstellt, erfahren Sie auf Clipfish

In der "Daily Mail" heißt es, eine heimliche Verlobung würde dem Paar eine Verschnaufpause verschaffen - vor dem Ansturm, der einer offiziellen Hochzeitsankündigung folgen wird. Ein Vorbild in der nächsten Verwandtschaft hätte Harry dafür: Prinz William (34) hielt um Kate Middletons (34) Hand an, während sie auf Safari-Urlaub in Kenia waren. Zuvor soll darüber niemand informiert gewesen sein...

Hochzeit 2017?

Wie geht es also für "Megharry" weiter? Noch in diesem Jahr würde sich eine Gelegenheit bieten, eine Verlobung öffentlich zu machen, schließlich hält englische Queen (90) noch eine TV-Ansprache... Allerdings sind Prinz Harry und Meghan Markle angeblich erst seit Mitte des Jahres zusammen. Sie sollen aber bereits einen gemeinsamen Weihnachtsbaum ausgesucht haben, ein weiterer Liebesbeweis? Zudem tragen der Royal und die Schauspielerin identische Armbänder und Harry machte nach seinem offiziellen Karibik-Trip gerade einen Abstecher nach Toronto, wo seine Freundin wohnt, da dort die Serie "Suits" gedreht wird.

Falls es 2017 wirklich eine große Hochzeit im britischen Königshaus geben sollte, wäre es für Meghan Markle als Harrys Ehefrau aus einem anderen Grund einfacher, wie der "Observer" anführt: Die Schauspielerin hätte dann zu ihrem Schutz Sicherheitspersonal um sich. Denn nachdem ihre Beziehung an die Öffentlichkeit kam, soll Markle bedrängt und bedroht worden sein...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren