Prinz Harry und Herzogin Meghan: Aus "Sussex Royal" wird "Archewell"

"Sussex Royal" ist Geschichte. Prinz Harry und Herzogin Meghan planen ein Non-Profit-Imperium unter dem Namen "Archewell" - "um etwas Sinnvolles zu tun".
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry und Herzogin Meghan haben große Pläne
ALPR/AdMedia/ImageCollect Prinz Harry und Herzogin Meghan haben große Pläne

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) arbeiten an Plänen für eine neue Non-Profit-Organisation. Laut den im vergangenen Monat in den Vereinigten Staaten eingereichten Unterlagen will das Ehepaar die eigene Wohltätigkeits- und Freiwilligenarbeit, Selbsthilfegruppen sowie ein multimediales Bildungsimperium mit Filmen, Podcasts und Büchern unter einem Dach zusammenfassen. Das alles soll in der neuen gemeinnützigen Organisation namens "Archewell" stattfinden.

 

In Erinnerungen schwelgen mit diesem Hörbuch: "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" - hie bestellen

Wie "The Telegraph" weiter meldet, leite sich der Namen von dem griechischen Wort für "Quelle der Aktion" ab - und der Name ihres elfmonatigen Sohnes Archie Mountbatten-Windsor im Übrigen ebenso. Der Herzog und die Herzogin von Sussex sagten der britischen Tageszeitung, sie wollten, dass die Organisation "etwas Sinnvolles" mache.

Der Brite Harry und die US-Amerikanerin Meghan sind seit Mai 2018 verheiratet. Ein Jahr später kam Sohn Archie zur Welt. Anfang 2020 gaben sie bekannt, als Senior-Royals zurücktreten zu wollen. Seit 1. April sind sie von den königlichen Aufgaben entbunden. In diesem Zusammenhang musste auch das "Royal" aus allen bisher unter "Sussex Royal" laufenden Homepages, Stiftungen etc. getilgt werden. Die Familie lebt inzwischen in den USA.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren