Prinz Harry: Rückkehr nach Großbritannien noch dieses Jahr?

Prinz Harry plant offenbar einen Besuch bei Queen Elizabeth. Dafür will er Palast-Insidern zufolge noch dieses Jahr nach Großbritannien reisen. Das soll allerdings nicht der einzige Grund für eine Rückkehr sein.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry will offenbar noch 2021 nach Großbritannien zurückkehren.
Prinz Harry will offenbar noch 2021 nach Großbritannien zurückkehren. © Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Im April 2022 finden die von Prinz Harry (36) ins Leben gerufenen Invictus Games in Den Haag statt. Um die anstehende Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten mitplanen zu können, soll Harry angeblich Ende des Jahres nach Großbritannien zurückkehren. Das berichtet die britische Boulevardzeitung "Daily Express" unter Berufung auf anonyme Quellen. Danach sei ein Besuch bei seiner Großmutter, Queen Elizabeth II. (95), geplant. Und das alles womöglich mit einer Filmcrew!

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Harry werde demnach voraussichtlich weder seine Ehefrau, Herzogin Meghan (40), noch seine Kinder, die vor knapp zwei Monaten zur Welt gekommene Lilibet und den kleinen Archie (2), mitbringen. Dafür sei geplant, für seine Netflix-Produktion "Heart of Invictus" zu drehen. Dabei handelt es sich um eine im April angekündigte Dokureihe rund um die Spiele, die zuletzt 2020 hätten stattfinden sollen, wegen der Corona-Pandemie allerdings auf 2022 verschoben wurden. Die darauffolgenden Invictus Games werden erstmals in Deutschland stattfinden - vom 9. bis 16. September 2023 in Düsseldorf.

Mehrere Projekte in Planung

Im Herbst 2020 war bekannt geworden, dass Harry und Meghan mit ihrer zuvor gegründeten Produktionsfirma Archewell Productions einen Mega-Deal mit Netflix gelandet hatten. "Heart of Invictus" war das erste angekündigte Projekt aus diesem Deal. Wann die Dokuserie erscheinen wird, ist derzeit nicht bekannt. Archewell Productions arbeitet zudem an einer animierten Familienserie mit dem Arbeitstitel "Pearl". Gerüchten zufolge sollen Herzogin Meghan und Herzogin Kate (39), die Ehefrau von Harrys Bruder Prinz William (39), zudem über ein gemeinsames Projekt gesprochen haben.

Harry, der mit seiner Frau und den Kindern in den USA lebt, war zuletzt im Juli in Großbritannien. Gemeinsam mit seinem Bruder William hatte er eine Statue auf dem Gelände des Kensington-Palasts enthüllt, mit der ihre verstorbene Mutter, Prinzessin Diana (1961-1997), geehrt wird. Die bei einem Autounfall tödlich verunglückte Prinzessin wäre am 1. Juli 60 Jahre alt geworden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren