"No Angels"-Sängerin Sandy Mölling mit Wutrede: "Ihr habt nichts gelernt"

Die aktuelle Situation am Gazastreifen und in Israel beschäftigt auch Sängerin und "No Angels"-Mitglied Sandy Mölling sehr. Auf Instagram postet sie eine Wutrede gegen Hass und Diskriminierung. Auslöser war offenbar ein Foto ihres Mannes, das sie ihren Fans gezeigt hatte.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Sandy Mölling wettert auf Instagram gegen Follower, die in einen Post der Sängerin einen Anti-Israel-Aufruf hineininterpretieren.
Sandy Mölling wettert auf Instagram gegen Follower, die in einen Post der Sängerin einen Anti-Israel-Aufruf hineininterpretieren. © BrauerPhotos / Chr. Adolph

Sandy Mölling ist außer sich und zeigt sich in ihrer Instagram-Story sichtlich emotional. Die Sängerin der "No Angels" ist schockiert von den Geschehnissen in Israel und am Gazastreifen. Auf Instagram bezieht sie dazu Stellung und erklärt, warum sie persönlich in dieses Thema involviert ist.

Sandy Mölling: "Mein Mann ist christlicher Palästinenser"

Seit 2015 ist Sandy Mölling mit dem kanadischen Musiker Nasri Atweh verheiratet. Immer wieder postet sie auch gemeinsame Schnappschüsse auf Instagram, wie etwa zu seinem Geburtstag im Januar.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Auch am Sonntag zeigte sie in ihrer Story ein Foto ihres Mannes, der mit einer palästinensischen Flagge posiert. Dazu erklärt Sandy, dass Nasri ein christlicher Palästinenser sei und das Paar viele christliche, jüdische und muslimische Freunde habe. "Wir sind uns alle einig, dass das, was gerade in Israel und in Palästina und am Gazastreifen passiert, einfach für alle Seiten ein Verlust ist", sagt sie. Immer wieder muss die Sängerin in ihrem Video mit den Tränen kämpfen.

Sandy Mölling positioniert sich gegen jegliche Gewalt

In ihre Stimmung mischt sich aber auch Wut und diese richtet sich teilweise auch direkt an ihre Follower. "Mir liegt es fern, irgendeine Religion anzukreiden. Und wer irgendeinen Post von mir als ein Zeichen dafür sieht, auf die Straße zu gehen und gegen Juden vorzugehen… Nein, ihr habt nichts gelernt! […] Habt ihr in Geschichte nicht aufgepasst?"

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wie es scheint, haben einige Fans von Sandy Mölling das Foto ihres Mannes mit der Palästina-Flagge missverstanden. Um das aufzuklären, wird die Sängerin in ihrer Story sehr deutlich und sagt: "Nehmt es euch bitte nicht heraus, aus meinen Posts irgendetwas herauszulesen, was gegen eine Zielgruppe geht. […] Ich bin pro Mensch und jeder Mensch hat bei mir einen gleichen Wert."

Dazu verlinkt Sandy ein Foto, das sich in den sozialen Medien zu einem viralen Hit entwickelte. Zwei Männer, ein Jude und ein Muslim, küssen sich:

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Am Wochenende ist es in Deutschland zu mehreren Anti-Israel-Demonstrationen gekommen, darunter auch in Berlin und Frankfurt. Dabei kam es auch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und antisemitischer Hetze. Sandy Mölling distanziert sich deutlich von dieser Protestbewegung und stellt klar: "Ich bin gegen Unterdrückung in jeglicher Form, ich bin gegen Rassismus in jeglicher Form, ich bin gegen Gewalt in jeglicher Form."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren