Neue Bikini-Fotos: Jessica Paszka zeigt ihren After-Baby-Body

Stolz filmt sich Jessica Paszka mit ihren Babykurven im Bikini. Kein Wunder, dass es da derzeit noch etwas mehr zu sehen gibt: Die Geburt von Töchterchen Hailey-Sue liegt erst einen Monat zurück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
So schön, so natürlich: Jessica Paszka zeigt sich mit After-Baby-Kurven. (Archivbild)
So schön, so natürlich: Jessica Paszka zeigt sich mit After-Baby-Kurven. (Archivbild) © imago images/APress

Stolz zeigt Neu-Mama Jessica Paszka in ihrer Instagram-Story, dass ihre Figur auch mit ein paar Babykurven mehr im Bikini viel hermacht.

Sie und ihr Verlobter Johannes Haller sind gerade im Urlaub auf Ibiza. Gebräunt und in weißen, sommerlich weiten Klamotten läuft die ehemalige "Bachelorette" die Strandpromenade entlang – wenn sie sich nicht gerade auf einer Sonnenliege räkelt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Im knappen Bikini amüsiert sie sich über ihre "Riesen-Oberweite" und die "ordentliche Plauze", die ihr nach der Geburt von Töchterehen Hailey-Sue vor einem Monat momentan noch geblieben sind. "Im Liegen sieht es gar nicht mal so schlimm aus wie im Stehen", meint sie selbstironisch.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jessica Paszka: Kurviger Hingucker im Bikini

Die "alten Bikinis" passen noch nicht wieder, und "so wird's wahrscheinlich diesen Sommer noch bleiben", sagt sie. Das sei allerdings "gar nicht schlimm". Denn in der Tat kann sich der After-Baby-Body der 31-Jährigen sehen lassen.

Eigentlich wollte Jessica Paszka ja nach der Geburt eine längere Instagram-Pause einlegen. Doch nun nimmt sie ihre Fans doch mit durch die vielleicht schönsten Wochen ihrer Mutterschaft – und bleibt dabei herrlich entspannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren