Nach Skandal bei "Promis unter Palmen": Désirée Nick schießt gegen Giulia Siegel

Der Aufreger um die schwulenfeindlichen Aussagen von Prinz Marcus bei "Promis unter Palmen" zieht weite Kreise. Jetzt wirft Vorjahres-Kandidatin Désirée Nick Teilnehmerin Giulia Siegel vor, nicht angemessen reagiert zu haben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Désirée Nick (64) äußert sich zum Skandal um Prinz Marcus. Besonders enttäuscht ist sie von der Reaktion von Giulia Siegel.
Désirée Nick (64) äußert sich zum Skandal um Prinz Marcus. Besonders enttäuscht ist sie von der Reaktion von Giulia Siegel. © Christopher Tamcke/imago images

Mit besänftigenden Worten reagierte Giulia Siegel auf den Ausrasters von Prinz Marcus von Anhalt in der ersten Folge von "Promis unter Palmen". Während Willi Herren nach den homophoben Äußerungen klare Worte für den Bordellbesitzer fand, blieb die Tochter von Musikproduzent Ralph Siegel, laut Désirée Nick, zu still.

Désirée Nick ist enttäuscht über die Reaktion von Giulia Siegel

Diese Reaktion sei nicht angemessen gewesen, findet die ehemalige Teilnehmerin Désirée Nick. Im Aftertalk zur ersten Folge zeigte sich die spitzeste Zunge Deutschlands entsprechend geladen. "Sie ist für niemanden in die Bresche gesprungen – sie ergreift für niemanden Partei!", erklärte Nick empört. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nicks klares Urteil: "Giulia Siegel trifft sich mit Schwulenhassern"

Ihre zu lasche Reaktion auf die schwulenfeindlichen Aussagen des Prinzen, führt Nick auf die Freundschaft der beiden Stars zurück. "Giulia Siegel trifft sich mit Schwulenhassern", so Nicks knallhartes Urteil. Siegel und Prinz Marcus von Anhalt verbindet schon lange ein freundschaftliches Verhältnis. Model und DJane Siegel verbrachte Urlaube beim Pöbel-Prinzen. Für Nick ist das aber auf keinen Fall ein Grund, nicht auf homophobe Aussagen zu reagieren. "Hinterher hat sie dann auch gesagt ’mein lieber Freund’ und dann haben sie erst mal in Dubai zusammen gefeiert", meinte die 64-Jährige wütend im Aftertalk.

Giulia Siegel kennt Prinz Marcus von Anhalt schon lange. (Archivbild).
Giulia Siegel kennt Prinz Marcus von Anhalt schon lange. (Archivbild). © BrauerPhotos

Siegel sieht die Situation anders und stellt im Interview mit "Promiflash" klar: "Ich bin definitiv nicht auf Marcus' Seite, was das betrifft. Einige haben wahrscheinlich die Sendung nicht weitergeschaut und nicht gesehen, dass ich mich dann davon distanziert habe". Bei Désirée Nick, die in ihrer Zeit bei "Promis unter Palmen", selbst für einigen Ärger sorgte, ist die DJane aber erstmal unten durch. 

Giulia Siegel mit Picabia-Zitat und Regenbogenfahne

Giulia Siegel reagiert auf die anhaltende Kritik. Sie trete sehr wohl für die Rechte der queeren Community ein und kämpfe gegen Ungerechtigkeit sowie Diskriminierung. Auf Instagram veröffentlicht sie ein Zitat des französischen Schriftstellers Picabia: "Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung wechseln kann." Dazu setzt Siegel die Regenbogenfahne samt Hashtag #lgbtsupporter.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren